IGTC-Programm 2020? R-Motorsport fährt 9 Stunden von Kyalami 2019

R-Motorsport wird beim Saisonfinale Intercontinental-GT-Challenge zwei Aston Martin Vantage in der Pro Klasse einsetzen und arbeitet an einem Programm für 2020

IGTC-Programm 2020? R-Motorsport fährt 9 Stunden von Kyalami 2019

Das Aston-Martin-Einsatzteam R-Motorsport aus der Schweiz wird im November bei den 9 Stunden von Kyalami, dem Saisonfinale der Intercontinental-GT-Challenge (IGTC) 2019 zwei Vantage GT3 an den Start bringen. Nach Informationen von 'Motorsport.com' beide in der Pro Klasse.

Der Start in Südafrika könnte dabei einer Art Testlauf für ein komplettes IGTC-Programm im Jahr 2020 sein, an dem das Team nach Aussage von Teamchef Florian Kamelger derzeit arbeitet. "Es ist ein weltweites Programm, und so schön das auch ist, muss man einen Weg finden, wie man es finanziert", sagt er.

"Daran arbeiten wir derzeit. Ich bin mir sicher, dass wir Erfolg haben werden, aber zu 100 Prozent kann ich jetzt noch nichts bestätigen", so Kamelger weiter.

Das GT3-Programm von R-Motorsport, die auch hinter den DTM-Einsätzen von Aston Martin stehen, beschränkte sich in dieser Saison vor allem auf die Blancpain-GT-Serie.

Mit Bildmaterial von SRO.

geteilte inhalte
kommentare
Wegen BoP: Le-Mans-Sieger starten nicht in Suzuka

Vorheriger Artikel

Wegen BoP: Le-Mans-Sieger starten nicht in Suzuka

Nächster Artikel

Vorschau 10h Suzuka 2019: Hochkarätige Namen geben sich die Ehre

Vorschau 10h Suzuka 2019: Hochkarätige Namen geben sich die Ehre
Kommentare laden