Kurioser Massencrash im dänischen Citroen DS3 Cup

Im dänischen Citroen DS3 Cup kam es am Samstag zu einem kuriosen Massencrash - Elf Fahrzeuge krachten bei plötzlichem Starkregen ineinander

Kurioser Massencrash im dänischen Citroen DS3 Cup

Beim Rennen des dänischen Citroen DS3 Cups kam es am Samstagmittag in Silkeborg zu einem heftigen Unfall. In der sechsten Runde des Rennens setzte plötzlich Starkregen ein. Für die Fahrer, die auf Slicks unterwegs waren, wurde das Rennen zu einer reinen Schlitterpartie, die für elf Fahrer in der Streckenbegrenzung endete.

Sowohl der Führende, Erik Bertilsson, als auch seine Verfolger Thomas Faraas und Anton Bergström verpassten die Kurve und krachten in die Mauer. In den folgenden Sekunden nahm das Chaos seinen Lauf: Acht weitere Fahrer prallten heftig in die havarierten Fahrzeuge, wobei sich mehrere Autos überschlugen. Einige Fahrzeuge wurden über die Streckenbegrenzung hinaus geschoben.

Wie ein Wunder gab es keine schweren Verletzungen. Lediglich ein Fahrer, Champion Faraas, musste zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die anderen zehn Piloten kamen mit dem Schrecken davon. Ob das morgige Rennen des dänischen Citroen DS3 Cups ausgetragen wird, steht noch in den Sternen.

Nach dem Formel-3-Crash von Alex Peroni in Monza war der Citroen-Zwischenfall in Dänemark bereits der zweite spektakuläre Unfall an diesem Rennsamstag. Peroni, der in seinem Formel-3-Boliden meterweit in die Luft geschleudert wurde, überstand den Abflug ebenfalls unverletzt.

Mit Bildmaterial von Screenshot.

geteilte inhalte
kommentare
Porsche-Carrera-Cup Zandvoort 2019: Erneuter Sieg für Ammermüller
Vorheriger Artikel

Porsche-Carrera-Cup Zandvoort 2019: Erneuter Sieg für Ammermüller

Nächster Artikel

Jetzt die brandneue App von Motorsport.com downloaden!

Jetzt die brandneue App von Motorsport.com downloaden!
Kommentare laden