Die Marke Hispano Suiza wagt mit dem atemberaubenden Maguari HS1 GTC einen Neuanfang

geteilte inhalte
kommentare
Die Marke Hispano Suiza wagt mit dem atemberaubenden Maguari HS1 GTC einen Neuanfang
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Übersetzung: Michael Bieri, Motorsport.com Switzerland
22.02.2019, 16:30

Mit dem Maguari HS1 GTC, der dank seines 5,2-Liter-V10-Motors mehr als 1.000 PS entwickeln wird, steht die Hispano Suiza Automobilmanufaktur AG aus Zug kurz davor, die zu Beginn des letzten Jahrhunderts gegründete, legendäre Luxusmarke wiederzubeleben.

Hispano Suiza Maguari HS1 GTC
Hispano Suiza Maguari HS1 GTC
Hispano Suiza Maguari HS1 GTC
Hispano Suiza Maguari HS1 GTC
Hispano Suiza Maguari HS1 GTC
Hispano Suiza Maguari HS1 GTC

Die 1904 von Ingenieur Mark Birkigt gegründete Marke Hispano Suiza, die von spanischen Investoren unterstützt wurde, erwarb sich einen Ruf als Luxusprodukt, bis ihre Automobilproduktion kurz vor dem Zweiten Weltkrieg eingestellt und die Aktivitäten in der Luftfahrt fortgesetzt wurden.

 

Mehr als 80 Jahre nach dem Produktionsstopp des bis heute letzten Modells kehrt die Marke nun unter der Leitung des Designers Erwin Leo Himmel, der beschlossen hat, Hispano Suiza zu neuem Leben zu erwecken, an die Spitze zurück.

Himmel hatte es Hispano Suiza bereits 2010 ermöglicht, mit einem ersten Prototypen, der auf dem Genfer Automobilsalon vorgestellt wurde, ins Rampenlicht zurückzukehren, bevor er gemeinsam mit dem französischen Designer Olivier Boulay die erste Produktion der neuen Ära der Marke, den Maguari HS1 GTC Hypercar, entwarf.

Hispano Suiza Maguari HS1 GTC

Hispano Suiza Maguari HS1 GTC

Photo de: Hispano Suiza

Benannt nach einer Storchenart, nimmt der Maguari HS1 GTC das Bild des Zugvogels auf seiner Seite auf, während in seinem Logo die Schweizer und die spanischen Flagge durch die Flügel des Storchs verbunden werden.

Der Hypercar nimmt den Philosophie des 2010 vorgestellten Concept Cars auf, mit straffen Linien und einer imposanten Spurweite von 5,10 m Länge und 2,10 m Breite bei einem Gesamtgewicht von 1.780 kg. Das Chassis besteht aus Kohlefaser.

1.085 PS, 380 km/h!

Das Fahrzeug ist mit einem 5,2-Liter-V10-Motor und einem automatisierten Siebenganggetriebe ausgestattet. Dank seiner beiden Turboladern und zwei elektrischen Kompressoren wird bei 1.050 Nm Drehmoment eine Leistung von 1.085 PS (798 kW) erreicht, die komplett auf die Hinterräder übertragen wird.

Der Maguari HS1 GTC absolviert den Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 2,8 Sekunden! Die Höchstgeschwindigkeit soll bei 380 km/h liegen!

 

Vorerst sind 300 Exemplare mit einem Preis von rund 2,2 Millionen Euro geplant. Man darf dabei nicht vergessen, dass jedes Exemplar ein Unikat ist, in dem die edelsten Materialien verbaut sind.

Die offizielle Präsentation des Maguari HS1 GTC findet im kommenden Frühjahr statt; die ersten Exemplare sollen gegen Ende dieses Jahres ausgeliefert werden.

Bereits vorher allerdings haben potentielle Interessenten die Möglichkeit, das Auto mit den Designern in privatem Rahmen in Augenschein zu nehmen.

 
Nächster Artikel
VW beginnt Testprogramm mit ID. R für Nordschleifen-Rekord

Vorheriger Artikel

VW beginnt Testprogramm mit ID. R für Nordschleifen-Rekord

Nächster Artikel

Motorsport.tv startet Free-TV-Service für Racing-Fans

Motorsport.tv startet Free-TV-Service für Racing-Fans
Kommentare laden
Be first to get
breaking news