DTM
01 Aug.
Event beendet
14 Aug.
Quali 1 in
02 Stunden
:
40 Minuten
:
57 Sekunden
Superbike-WM
R
28 Aug.
Nächster Event in
12 Tagen
WEC
13 Aug.
Rennen in
05 Stunden
:
25 Minuten
:
57 Sekunden
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
95 Tagen
Formel E
12 Aug.
Event beendet
13 Aug.
Event beendet
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
4 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
33 Tagen
Moto2
07 Aug.
Event beendet
14 Aug.
FT3 in
02 Stunden
:
50 Minuten
:
57 Sekunden
Moto3
07 Aug.
Event beendet
14 Aug.
FT3 in
00 Stunden
:
55 Minuten
:
57 Sekunden
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
13 Tagen
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
19 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
33 Tagen
NASCAR Cup
R
Daytona Rundkurs
16 Aug.
Rennen in
1 Tag
Formel 1
14 Aug.
FT3 in
03 Stunden
:
55 Minuten
:
57 Sekunden
Formel 2
14 Aug.
Rennen 1 in
08 Stunden
:
40 Minuten
:
57 Sekunden
Formel 3
14 Aug.
Rennen 1 in
02 Stunden
:
20 Minuten
:
57 Sekunden
IndyCar
17 Juli
Event beendet
12 Aug.
Q1 in
08 Stunden
:
55 Minuten
:
57 Sekunden
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
27 Tagen
ELMS
07 Aug.
Event beendet
R
4h Le Castellet
27 Aug.
Nächster Event in
11 Tagen
MotoGP
02 Aug.
Event beendet
14 Aug.
FT3 in
01 Stunden
:
50 Minuten
:
57 Sekunden
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
26 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
39 Tagen
Details anzeigen:

Mick Schumacher im Interview: So hat er Sebastian Vettel beim ROC geschlagen

geteilte inhalte
kommentare
Mick Schumacher im Interview: So hat er Sebastian Vettel beim ROC geschlagen
21.01.2019, 09:02

Mick Schumacher erklärt im Interview, wie überrascht er selbst vom Sieg gegen Sebastian Vettel beim Race of Champions war und wie ihm das Kunststück gelang

Starkes Debüt von Mick Schumacher beim Race of Champions in Mexiko: Der Formel-3-Europameister trat als Partner von Sebastian Vettel im Nationencup in die Fußstapfen von Vater Michael Schumacher - und schaffte es in der Einzelwertung sogar, Vettel zu besiegen und damit aus dem Bewerb zu werfen.

"Ich hätte mir nicht gedacht, dass es nur annähernd so gut laufen würde", sagt der 19-Jährige im Interview mit 'Motorsport Network' über sein Duell mit dem Formel-1-Vizeweltmeister, der dieses Jahr bei Ferrari auch sein Teamkollege wird. "Ich bin aber froh, denn das zeigt, dass wir etwas richtig gemacht haben."

Der Sieg über Vettel im Buggy, der ihm den Aufstieg ins Viertelfinale ermöglichte, wo er dann am Ex-Formel-1-Piloten und Lokalmatador Esteban Gutierrez scheiterte, gelang mit dem Know-how des Rivalen. Vettel habe ihm "Tipps gegeben", offenbart Schumacher, der am Vortag Seite an Seite mit dem Ferrari-Piloten für Deutschland kämpfte.

 Vettel und Mick Schumacher mussten sich in der Nationenwertung nur Team Nordic mit Tom Kristensen und Johan Kristoffersson geschlagen geben. "Es freut mich, mit Sebastian unter deutscher Flagge anzutreten", sagt Schumacher. "Hoffentlich können wir nächstes Jahr noch besser sein."

"Das war für uns beide sehr speziell", sagt Vettel. "Das Team Deutschland hat schon eine gewisse Tradition, auch durch seinen Vater. Und das jetzt mit ihm zu machen, ist etwas Besonderes."

Der Legendensohn wird nicht nur von Vettel gewürdigt, sondern erhält auch Lob von Mr. Le Mans Kristensen: "Er kann sehr stolz auf sich sein. Und es ist immer toll, einen Schumacher geschlagen zu haben."

Weiterlesen:

ROC Mexiko: Benito Guerra mit Heimsieg bei Race of Champions 2019

Vorheriger Artikel

ROC Mexiko: Benito Guerra mit Heimsieg bei Race of Champions 2019

Nächster Artikel

Ticktum vor Problemen: Keine Superlizenz-Punkte in Asien?

Ticktum vor Problemen: Keine Superlizenz-Punkte in Asien?
Kommentare laden