Motorsport.com akquiriert spanisches Medienunternehmen Motocuatro.com

Motorsport.com startet durch in spanischer Sprache und ruft eine neue Regionalversion seiner beliebten Plattform ins Leben.

Miami, 15. März 2016 - Das Technologie- und Multimedia-Unternehmen Motorsport.com mit Sitz in Miami hat heute die Akquisition von Spaniens führender Motorsportwebsite Motocuatro.com bekanntgegeben.

Als ein Teil der Akquisition wird das Unternehmen Motorsport.com Spanien einführen. Es ist eine auf Spanisch basierende Motorsport-Website, welche die 19. globale Ausgabe des regional größten Anbieters für Online-Motorsport-Neuigkeiten darstellen wird.

„Wir sind begeistert, in den spanischen Markt einzutreten und unsere Marke damit weiter zu stärken“, sagt Gustavo Roche, Vize-Präsident für Geschäftsentwicklung von Motorsport.com.

„Motorsport.com hat eine intensive Suche in der Region durchgeführt, um einen Partner zu gewinnen, der die Standards, die wir als primäre Quelle von Motorsport-Inhalten, erwarten. Wir haben uns für einen Herausgeber entschieden, der die spanische Leidenschaft für Motorrad-Rennsport teilt.“

„Mit Motocuatro.com haben wir den Vorteil, sehr engagierte Motorrad-Rennsport-Fans sowie die im Sport führende Redaktion, welche vom anerkannten MotoGP-Journalisten Oriol Puigdemont geführt wird, für Motorsport.com zu gewinnen.“

Motocuatro.com ist in Spanien zu einer beliebten Anlaufstelle für Berichterstattung über die MotoGP, Moto2, Moto3, Superbike-WM und Grand-Prix-Rennen geworden.

„Als eine der führenden Webseiten in Spanien sind wir sehr geehrt und fokussiert, unser Online-Angebot auszubauen und die Berichterstattung zum Thema Autorennen unter der Plattform Motorsport.com für unsere Leser einzuleiten“,  sagte German Garcia Casanova, Direktor von Motocuatro.com.

„Die Stärke unserer Berichterstattung über die MotoGP- und Superbike-Rennen, kombiniert mit der Reichweite und technologischer Expertise von Motorsport.com, wird unsere Position bei den Motorsport-Zuschauern von Motorsport.com Spanien festigen.“

Motorsport.com Spanien geht im April 2016 online.

Jacobo Vega neuer Leiter von Motorsport.com Spanien

Motorsport.com hat heute auch die Berufung von Jacobo Bega als Direktor von Motorsport.com Spanien verkündet. Vega wird die Redaktionsleitung für die regionalen Inhalte übernehmen und direkt an Motorsport.com-Chefredakteur Charles Bradley berichten.

Vega tritt Motorsport.com bei, nachdem er redaktionell und im Fernsehen als Formel-1-, GP2- und GP3-Kommentator und Reporter für die bekannten Sender LaSexta und Antena 3 in Spanien tätig gewesen war.

„Es ist mir eine Freude, das neue Projekt zu starten, und ein Teil der erfolgreichen Motorsport.com-Familie zu werden“, sagte Vega, „Wir haben eine traditionelle Liebe zum Motorrad-Rennsport im Land, aber haben ebenfalls eine leidenschaftliche Fanbasis von Formel 1 und Rallye. Wir werden hart arbeiten, um unseren Lesern die besten Neuigkeiten zu bieten.“

Über Motorsport.com

Motorsport.com ist eine technologisch fortschrittliche und internationale Multimedia-Plattform, die sich auf  Rennsport-Inhalte spezialisiert hat, welche in 21 Editionen in 13 verschiedenen Sprachen, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, betrieben wird. Motorsport.com ist ein Teil der digitalen Webseiten-Familie von Motorsport Network LLC.

Webseiten

www.motor1.com

www.motorsport.com

www.motorsport.tv

www.motorstore.com

www.worldcarfans.com

Facebook     

Twitter         

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Scott Sebastian
Vizepräsident für PR und Marketing
Telefon: +1 312 519 5040
E-Mail: scott.sebastian@motorsport.com

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien ALLGEMEINES
Artikelsorte Motorsport.com-News
Tags motorsport.com spanien