Motorsport.com erwirbt digitale Formel-1-Datenbank Wildsoft

Motorsport.com hat die digitale Formel-1-Datenbank Wildsoft erworben und will bald ein mehrsprachiges Statistik-Tool im Internet anbieten.

Miami, 24. November 2015Motorsport.com hat in dem Streben, sein Angebot an digitalen Motorsport-Inhalten immer weiter auszubauen, einen weiteren Schritt gemacht. Heute gab das Unternehmen den Kauf von Wildsoft bekannt. Dabei handelt es sich um eine führende Motorsport-Datenbank, die Statistiken von Formel 1, MotoGP, NASCAR und anderen wichtigen Rennserien bereitstellt.

Motorsport.com arbeitet mit diesem und weiteren Käufen sowie mit Eigenentwicklungen darauf hin, im Jahr 2016 die größte Motorsport-Datenbank der Welt zu besitzen. Diese Datenbank wird dann in elf unterschiedlichen Sprachen abrufbar sein.

Wildsoft stellt seit der Unternehmensgründung 1995 umfassende Statistiken, Daten und Fakten zur Formel 1 bereit, die bis zur ersten Formel-1-Saison 1950 zurückreichen. Fans und Fachkräfte gleichermaßen finden hier eine ideale Anlaufstelle.

Wildsoft-Eigentümer Dmitry Cherepovich stößt neu zum Team von Motorsport.com. Er wird die technische Entwicklung der Statistik-Datenbank vorantreiben und gleichzeitig für die Erweiterung der Datenbank sorgen, damit die Statistiken möglichst vieler Rennserien bald einheitlich digital abrufbar sind.

„Der Erwerb von Wildsoft.ru ist ein erster strategischer Schritt für Motorsport.com, um die umfassendste Motorsport-Statistik-Datenbank der Welt aufzubauen“, sagt Filippo Salza, Interimspräsident von Motorsport.com.

„Uns ist wichtig, dass wir unseren Lesern gute Statistikdaten über Rennserien, Teams und Piloten zugänglich machen können. Mit Wildsoft bauen wir unsere bereits führende, weltweite Motorsport-Berichterstattung noch einmal deutlich aus.“

Motorsport.com ist eine der am schnellsten wachsenden Webpräsenzen im Motorsport. Das US-amerikanische Unternehmen bietet eine weltweite Berichterstattung in 15 Versionen und elf Sprachen in über 180 Ländern an.

„Wir haben uns lange damit beschäftigt, wie wir unsere Datenbank zur größten und besten der Welt machen können“, sagt Cherepovich. „Es wurde rasch klar: Motorsport.com ist der einzige digitale Medienpartner, mit dem sich ein solches Mammutprogramm stemmen lässt.“

„Unser Ziel ist einfach: Wir wollen das technisch modernste Motorsport-Nachschlagewerk im Internet schaffen und streben damit die Marktführerschaft an. Jede Rennserie, jeder Sponsor, jedes Team und jeder Fan soll unsere Plattform ansteuern, wenn er Motorsport-Statistiken abrufen will.“

Über Motorsport.com

Das 1994 gegründete Unternehmen versteht sich als technologisch fortschrittliches Netzwerk von Motorsport-Inhalten und verfügt über einen hervorragenden Distributionsapparat für Video- und Multimedia-Inhalte. Weltweit unterhält Motorsport.com Redaktionsbüros in 15 Ländern und ist derzeit in elf Sprachversionen verfügbar. Berichtet wird an sieben Tagen pro Woche rund um die Uhr.

Webseiten:

Motorsport.com

Motor 1

Motorsport TV

360 Racing

Facebook

Twitter

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Scott Sebastian
Vizepräsident für PR und Marketing
Telefon: +1 312 519 5040
E-Mail: scott.sebastian@motorsport.com

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien ALLGEMEINES
Artikelsorte Motorsport.com-News