Motorsport Network verstärkt sein Team in Großbritannien

Mit einigen hochkarätigen Neuzugängen hat Motorsport Network sein Personal in Großbritannien verstärkt und lässt das Unternehmen so weiter wachsen.

Miami, 6. November 2017 – Motorsport Network als das weltweit am schnellsten wachsende Motorsport- und Automotive-Medienunternehmen setzt seine Expansion mit weiteren personellen Neuzugängen fort: In Großbritannien hat sich Motorsport Network mit drei Schlüsselmitarbeitern verstärkt.

Motorsport Network ist der Herausgeber der branchenführenden Online-Plattformen Motorsport.comAutosport.com und Motor1.com. In Großbritannien gibt das Unternehmen zudem die Printversion von Autosport sowie F1 Racing und Motorsport News heraus.

Der ehemalige Autosport-Chefredakteur Andrew van de Burgt kehrt nun in seine frühere Rolle zurück und übernimmt wieder die Verantwortung für Autosport, F1 Racing und Motorsport News. Er ist der Chefredakteur mit der zweitlängsten Dienstzeit in der Geschichte von Autosport.

Van de Burgt stößt zu Motorsport Network, nachdem er zuletzt eine leitende Funktion bei der FIA Formel E ausgeübt hat. Dort zeichnete van de Burgt für die Social-Media-Aktivitäten der elektrischen Rennserie verantwortlich.

Ian Nolen stößt als neuer Vice President of Business Development and Innovation zu Motorsport Network. Er kann auf eine langjährige Karriere im Sportmarketing zurückblicken. Zuletzt war er als Betriebsdirektor für Dugout Sports tätig. Über zwölf Jahre hinweg hatte er die Sparte Fantasie-Sportprodukte bei Internetgigant Yahoo geleitet. Nolan beginnt seine neue Rolle bei Motorsport Network am 13. November 2017.

Amalgam Collection, der Weltmarktführer für Modellfahrzeuge in großem Maßstab, erhält mit Ben Street einen neuen Geschäftsführer. Street kommt von McLaren, wo er den Bereich Special Operations leitete. Zuvor war Street ab 2010 als Logistikleiter zu McLaren Automotive gekommen, ehe er 2014 eine neue Rolle innerhalb des Unternehmens erhalten hatte.

Street bringt seine ganze Erfahrung mit dem Bau von großen Modellautos in Amalgam Collection ein. Dort werden große Modellautos von Straßen- und Rennfahrzeugen hergestellt – für Marken wie Audi, Aston Martin, Bentley, BMW, Bugatti, Ferrari, Jaguar, Lamborghini, Lotus, McLaren, Pagini und Porsche. Street ist ab 15. Januar 2018 in seiner neuen Rolle bei Amalgam Collection tätig.

"In den vergangenen beiden Jahren hat Motorsport Network ein unglaubliches Wachstum hingelegt. Inzwischen erzielen wir über 185 Millionen Seitenaufrufe weltweit", sagt Colin Smith als Geschäftsführer von Motorsport Network. "Doch unser Wachstum umfasst mehr als nur Pageviews. Wir erschließen nämlich weitere Länder und stellen unser Unternehmen in den Sparten Motorsport und Automotive sowohl im TV-Bereich als auch in Medien, Einzelhandel, Marketing und Gaming immer breiter auf."

"Um dieses Wachstum erfolgreich zu managen, brauchen wir Schlüsselpersonen mit viel Erfahrung, die uns dabei helfen, unseren Weg zu gehen. Dass es uns gelungen ist, hochqualifizierte Personen wie Andrew, Ian und Ben für uns zu gewinnen, unterstreicht unseren derzeitigen Erfolg und unsere Vision."

Motorsport Network ist in den vergangenen zwei Jahren rasant gewachsen. Inzwischen ist das Unternehmen der weltweit größte Anbieter für unabhängige digitale Automotive- und Motorsport-Plattformen. Die Präsenzen von Motorsport Network verbinden Millionen von Auto- und Motorsport-Fans rund um die Welt.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien ALLGEMEINES
Artikelsorte News
Tags amalgam collection, autosport, autosport.com, f1 racing, motor1.com, motorsport.com, motorsport network, motorsport news