Race of Champions 2017: "Heimspiel" für Kanaan und Montoya

Die beiden in Miami wohnhaften IndyCar-Piloten Tony Kanaan und Juan Pablo Montoya treten im Januar beim Race of Champions in ihrer Wahlheimat an.

Der Brasilianer Tony Kanaan und der Kolumbianer Juan Pablo Montoya sind seit Jahren feste Größen in der IndyCar-Szene, wobei Montoya zwischenzeitlich in der Formel 1 (2001 bis 2006) und in der NASCAR (2007 bis 2013) fuhr. Sowohl Montoya als auch Kanaan wohnen seit Jahren in Miami und dort werden sie am 21./22. Januar 2017 beim Race of Champions (ROC) starten.

Das 1. in den USA ausgetragene ROC findet im Marlins Park, dem Baseballstadion der Miami Marlins, statt. Für Montoya ist es die ROC-Premiere. "Ich freue mich riesig, erstmals beim Race of Champions anzutreten. Es ist ein Event, das ich immer schon mal fahren wollte. Dass es jetzt in Miami stattfindet, macht das Ganze noch besonderer", sagt er.

Fotos: Präsentation Race of Champions 2017

Kanaan war bereits im Dezember 2004 beim ROC in Paris dabei, damals als amtierender Champion der Indy Racing League (IRL). "Ich liebte es, als ich 2004 in Frankreich dabei war und wollte unbedingt wiederkommen", so der Brasilianer, der anmerkt: "Dass das Rennen nun quasi in meinem Hinterhof stattfindet, ist die perfekte Gelegenheit für mich, daran teilzunehmen und mich mit den größten Namen der internationalen Motorsportszene zu messen."

Zusammen mit dem bereits vor Wochen bestätigten Ryan Hunter-Reay wächst die Anzahl der IndyCar-Piloten beim ROC 2017 damit auf 3. Derweil trifft Montoya unter anderem auch auf seinen ehemaligen NASCAR-Weggefährten Kurt Busch und auf Sebastian Vettel. "Als ich selbst in der Formel 1 fuhr, war Sebastian Vettel ein junges Talent in der Formel BMW. Inzwischen ist er viermaliger Weltmeister", bemerkt der Kolumbianer grinsend.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien ALLGEMEINES , Race of Champions
Veranstaltung Race of Champions
Fahrer Juan Pablo Montoya , Tony Kanaan
Artikelsorte News
Tags miami, race of champions, roc, usa