Formel E
14 Feb.
-
15 Feb.
Event beendet
R
Marrakesch
27 Feb.
-
29 Feb.
Nächster Event in
2 Tagen
WEC
22 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
18 März
-
20 März
Nächster Event in
22 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
1. Training in
3 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
17 Tagen
Rallye-WM
12 Feb.
-
16 Feb.
Event beendet
R
12 März
-
15 März
Nächster Event in
16 Tagen
NASCAR Cup
21 Feb.
-
23 Feb.
Event beendet
R
Fontana
28 Feb.
-
01 März
Nächster Event in
3 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
1. Training in
11 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
23 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
17 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
38 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
FT1 in
17 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
23 Tagen
Details anzeigen:

Schlägerei zwischen Panis und Tambay bei Eisrennen

geteilte inhalte
kommentare
Schlägerei zwischen Panis und Tambay bei Eisrennen
Autor:
Co-Autor: Valentin Khorounzhiy
Übersetzung: Stefan Ehlen
18.12.2016, 11:17

Die beiden französischen Rennfahrer Olivier Panis und Adrien Tambay haben sich bei einem Eisrennen der Rennserie Trophy Andros in Alpe d'Huez eine Schlägerei geliefert.

Adrien Tambay, Audi Sport Team Rosberg, Audi RS 5 DTM
#23 Panis Barthez Competition, Ligier JS P2 Nissan: Olivier Panis
Romain Grosjean, DA Racing, Renault Clio

Vorausgegangen war ein enger Zweikampf zwischen Panis und Tambay, die sich in der letzten Runde des 2. Rennens im Kampf um Platz 3 gleich mehrfach berührt hatten.

In der Zielkurve hatte Panis erst Tambay quergestellt, anschließend schickte Tambay wohl Panis nach links in die Streckenbegrenzung aus Schnee und Eis, nur wenige Meter vor der Ziellinie.

TV-Bilder von L'Equipe zeigen, wie Panis kurz nach dem Crash auf Tambay losging.

Panis und Tambay wurden später vom Rennen ausgeschlossen.

Der frühere Formel-1-Fahrer Panis hatte den 1. Lauf für sich entschieden. Im 2. Rennen triumphierte mit Romain Grosjean ein aktueller Grand-Prix-Pilot.

Tambay hatte erst vor wenigen Tagen seinen Platz im Audi-Werksteam in der DTM verloren und anschließend die Rennserie scharf kritisiert.

Nächster Artikel
Nico Rosberg ist ADAC-Motorsportler des Jahres 2016

Vorheriger Artikel

Nico Rosberg ist ADAC-Motorsportler des Jahres 2016

Nächster Artikel

Motorsport.com wird offizieller Partner des Race of Champions

Motorsport.com wird offizieller Partner des Race of Champions
Kommentare laden