Wohlwend und Kaiser – "Sportler des Jahres 2017“ in Liechtenstein?

Fabienne Wohlwend und Matthias Kaiser gehören zu den vom Olympischen Komitee Liechtensteins nominierten Athleten, die am 3. Dezember für die Wahl zum Sportler des Jahres zur Auswahl stehen...

Auch in Liechtenstein ist der Motorsport auf dem Vormarsch. So befinden sich mit Fabienne Wohlwend und Matthias Kaiser gleich zwei junge Motorsportler unter den Kandidaten für die Wahl zum "Sportler des Jahres“, die vom Olympischen Komitee des kleinen, zwischen der Schweiz und Österreich gelegenen Fürstentums ausgerufen wurde.

Die beiden Kandidaten, die zusammen mit den anderen Nominierten auf der Webseite www.sportlerdesjahres.li aufgeführt sind, haben im Verlaufe der Saison 2017 in verschiedenen Motorsport-Kategorien ihr Können aufblitzen lassen und damit die rot-blauen Farben des Staates von Hans-Adam II. in die ganze Welt getragen.

 

Die Gewinner werden am 3. Dezember im Rahmen eines Gala-Abends in Vaduz ausgezeichnet. Erstmals kann dabei neben einer dreiköpfigen Jury des LOC auch die Öffentlichkeit im Internet ihre Stimme abgeben.

Das Olympische Komitee Liechtenstein führt diese Wahl, bei der jeweils fünf Frauen und fünf Männer sowie drei Mannschaften nominiert sind, jährlich durch. Voraussetzung für eine Nominierung ist, dass der Kandidat entweder liechtensteinischer Staatsangehöriger ist oder seit mindestens einem Jahr in dem kleinen Anrainerstaat des Rheins lebt und Mitglied eines dem LOC angeschlossenen Sportvereins ist.

Bei den Herren tritt in diesem Jahr Matthias Kaiser (Gesamtsieger des Porsche Sports Cup in Deutschland sowohl in der Sprint- als auch in der Endurance-Wertung mit drei Siegen auf dem Nürburgring, dem Red Bull Ring und in Oschersleben) gegen Schwimmer Christoph Meier, Kickboxer Michael Lampert, Philipp Hälg (Ski Nordisch) und Bogenschütze Stefan Zacharias an.

 

Bei den Damen gehören neben Fabienne Wohlwend, die sowohl im Audi TT Cup als auch in der Ferrari Challenge unterwegs war und dabei neben einen Sieg, einem zweiten Platz sowie einer Pole Position am Rennwochenende in Imola auch einen Podestplatz beim Weltfinale in Mugello einfahren konnte, die Ski-Läuferin Tina Weirather, Schwimmerin Julia Hassler, Tennisspielerin Kathinka von Deichmann und die Springreiterin Vanessa-Joy Nägele zu den Nominierten.

 

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien ALLGEMEINES
Veranstaltung "Sportler des Jahres" 2017 in Liechtenstein
Unterveranstaltung Präsentation
Fahrer Fabienne Wohlwend , Matthias Kaiser
Artikelsorte News
Tags liechtenstein, motorsport