DTM
01 Aug.
Event beendet
R
Lausitzring
14 Aug.
Nächster Event in
4 Tagen
Superbike-WM WEC
13 Aug.
Nächster Event in
3 Tagen
R
8h Bahrain
19 Nov.
Nächster Event in
101 Tagen
Formel E
08 Aug.
Event beendet
09 Aug.
Event beendet
Rallycross-WM
R
20 Aug.
Nächster Event in
10 Tagen
18 Sept.
Nächster Event in
39 Tagen
Moto2
24 Juli
Event beendet
07 Aug.
Event beendet
Moto3
24 Juli
Event beendet
07 Aug.
Event beendet
VLN
01 Aug.
Event beendet
R
VLN 5
29 Aug.
Nächster Event in
19 Tagen
E-Sport
08 Juni
Event beendet
Rallye-WM
R
Estland
04 Sept.
Nächster Event in
25 Tagen
R
Türkei
18 Sept.
Nächster Event in
39 Tagen
NASCAR Cup
02 Aug.
Event beendet
07 Aug.
Postponed
Formel 1 Formel 2 Formel 3 IndyCar
17 Juli
Event beendet
21 Aug.
Nächster Event in
11 Tagen
24h Le Mans
12 Sept.
Nächster Event in
33 Tagen
ELMS
07 Aug.
Event beendet
MotoGP
24 Juli
Event beendet
02 Aug.
Event beendet
WTCR
11 Sept.
Nächster Event in
32 Tagen
24 Sept.
Nächster Event in
45 Tagen
Details anzeigen:

Zanardis Zustand kann sich "langsam bessern oder schlagartig verschlechtern"

geteilte inhalte
kommentare
Zanardis Zustand kann sich "langsam bessern oder schlagartig verschlechtern"
Autor:
Co-Autor: Giacomo Rauli
20.06.2020, 12:55

Alex Zanardis Chefarzt spricht über die Operation am Freitagabend: Es kann jederzeit ernst werden, aber Hoffnung auf Stabilisierung binnen zehn Tagen

Am Morgen nach der Operation tritt Neurochirurg Giuseppe Olivieri vor die Presse, um über den Zustand von Alessandro "Alex" Zanardi zu informieren. Demnach wird es keine schnelle Heilung geben, es kann aber sehr schnell sehr ernst werden.

Die dreistündige Operation am Freitagabend verbucht er als Erfolg. "Sie verlief so, wie sie verlaufen sollte. Es war die Ausgangssituation, die so ernst war", sagt der Chefarzt.

Bei Prognosen hält er sich noch zurück: "Ich weiß nicht, wie sie aussieht. Aber ich bin überzeugt, dass es sich lohnt, ihn zu behandeln."

Am Samstagmorgen veröffentlichte die Klinik ein Update, in dem sein Zustand als sehr ernst beschrieben wird. "Das bedeutet, dass er sich in einer Situation befindet, in der man sterben kann. Und in solchen Fällen verbessert sich die Lage langsam im Laufe der Zeit, während eine Verschlechterung ganz plötzlich eintreten kann", so Olivieri.

Er spricht von einem Zeitraum von einer Woche bis zehn Tagen, in dem er auf eine Stabilisierung des Zustands des 53-Jährigen hofft: "Wenn dann alles gut läuft, kann er langsam aufgeweckt werden." Derzeit befindet sich Zanardi in einem künstlichen Koma.

"Er hat einen Katheter zur Messung des intrakraniellen Drucks [im Volksmund "Hirndruck"], der uns über seinen Gehirnzustand auf dem Laufenden hält. Im Bedarfsfall werden wir eine CT-Untersuchung durchführen, aber nur, wenn sich der Druck ändert."

Im Update der Klinik vom Samstagmorgen wird außerdem das neurologische Bild als "schwerwiegend" bezeichnet. "Das werten wir momentan gar nicht aus", sagt Olivieri. "Das ist etwas, was wir später sehen werden, wenn er aufwacht - falls er aufwacht."

Alex Zanardi war am Freitagnachmittag bei einem Handfahrrad-Staffellauf von einem LKW erfasst worden. Der zweimalige IndyCar-/CART-Meister und sechsmalige paralympische Medaillengewinner wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus in Siena geflogen.

Mit Bildmaterial von BMW.

Wegen Coronavirus-Krise: Black Falcon pausiert professionelles GT3-Programm

Vorheriger Artikel

Wegen Coronavirus-Krise: Black Falcon pausiert professionelles GT3-Programm

Nächster Artikel

Kurz vor dem Unfall: Zanardi hatte Motorsport-Comeback geplant

Kurz vor dem Unfall: Zanardi hatte Motorsport-Comeback geplant
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM , Formel 1 , IndyCar , ALLGEMEINES , WEC , WTCR
Autor Heiko Stritzke