Aria FXE: Supersportler mit Hybridantrieb in L.A.

1.165 PS stark und weniger als 1,6 Tonnen schwer

Auf der Los Angeles Auto Show (1. bis 10. Dezember 2017) fallen die Hüllen gleich reihenweise. Wenn es um einen Supersportler geht, gucken die Fans natürlich besonders gerne. So auch beim FXE vom kalifornischen Hightech-Zulieferer Aria.

Kompressor-V8 plus zwei E-Motoren

Der 4,47 Meter lange und 1,14 Meter hohe Renner wird von einem Hybridsystem der Extraklasse angetrieben: 1.165 PS Leistung und 1.784 Newtonmeter Drehmoment sprechen für sich. Aria kombiniert einen Kompressor-V8 mit 8,2 Liter Hubraum mit zwei Elektromotoren an der Vorderachse sowie einer Lithium-Ionen-Batterie, die zehn Kilowattstunden elektrische Energie speichert. Dazu kommt noch ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Außerdem achtet Aria aufs Gewicht: Ein Carbon-Monocoque und eine Carbon-Karosserie sowie Titankomponenten aus dem 3D-Drucker senken das Gewicht auf 1.565 Kilo. So soll der FXE den Normsprint in etwa 3,1 Sekunden schaffen und eine Spitze von 354 km/h erreichen.

Zur Bildergalerie des Aria FXE

Nicht vor 2019 fertig

Die Entwicklung des FXE begann vor einem Jahr, ein weiteres wird vergehen, bis die ersten Prototypen fertig sind. Das heißt, das Auto wird wohl nicht vor 2019 auf den Markt kommen. Was es kosten wird, steht noch nicht fest, doch soll der Wagen preislich mit der Konkurrenz von Lamborghini, Ferrari und McLaren mithalten können.

(sl)

Zum Original-Beitrag auf Auto-News.de

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Automotive
Artikelsorte News
Tags aria, aria fxe, hybrid, los angeles 2017, supersportwagen