McLaren benennt Sportwagen nach Ayrton Senna

geteilte inhalte
kommentare
McLaren benennt Sportwagen nach Ayrton Senna
Autor: Markus Lüttgens
10.12.2017, 10:10

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Ayrton Senna ist eine der größten Legenden des Motorsports und bekommt nun von seinem früheren Team ein automobiles Denkmal gesetzt.

McLaren Senna
McLaren Senna
McLaren Senna
McLaren Senna
McLaren Senna
McLaren Senna

Der McLaren Senna ist der neueste Supersportwagen aus der Schmiede des britischen Konstrukteurs und das "extremste" Auto, das McLaren nach eigenen Angaben je gebaut hat.

Nur 500 Exemplare des rund 860.000 Euro teuren Autos werden gebaut, und vom Erlös eines jeden verkaufen Fahrzeugs geht ein Teil an die Ayrton-Senna-Stiftung, die sich in Brasilien für benachteiligte Kinder einsetzt.

Der McLaren Senna ist noch oberhalb des P1 angesiedelt und wurde speziell für den Einsatz auf der Rennstrecke entwickelt. Der 4-Liter-V8-Twinturbomotor leistet 800 PS und liefert ein Drehmoment von 800 Newtonmeter. Kombiniert mit dem Gewicht von 1.198 Kilogramm ergibt sich ein Leistungsgewicht von 0,67 PS pro Kilogramm.

Bildergalerie Präsentation McLaren Senna

Beim Design hielt sich McLaren klar an die Devise: Form folgt Funktion. So wirkt der Senna eher brachial als elegant. Ein großer, verstellbarer Heckflügel und ein ausgeprägter Diffusor sorgen für den notwendigen Anpressdruck. Große Kühleinlässe versorgen Kühler und Turbolader mit der notwendigen Frischluft. Ein besonderer Clou sind die teilweise durchsichtigen Türen.

Für gute Fahreigenschaften sorgen ein Chassis aus Kohlefaser (laut Angaben von McLaren ist es das stärkste Chassis, das das Unternehmen je für ein Straßenauto gebaut hast), eine aktive Radaufhängung und Keramikbremsen.

Angaben zu den Fahrleistungen machte McLaren noch nicht. Öffentlich präsentiert wird der Senna im März auf dem Automobil-Salon in Genf, im zweiten Halbjahr 2018 soll dann die Produktion aufgenommen und 2019 die ersten Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert werden.

Nächster Automotive Artikel

Artikel-Info

Rennserie Automotive
Autor Markus Lüttgens
Artikelsorte News