Nürburgring-Nordschleife: Subaru unterbietet Porsche-Rundenrekord

Subaru hat auf der legendären Nürburgring-Nordschleife eine neue Bestzeit für viertürige Limousinen-Fahrzeuge aufgestellt und den bisherigen Rekord von Porsche hauchdünn unterboten.

Der Subaru WRX STI Type RA NBR umrundete die 20,6 Kilometer lange Nordschleife (ohne Grand-Prix-Kurs) in 6:57,5 Minuten und war damit um wenige Tausendstel schneller als der Porsche 918 Spyder.

Die Bezeichnung "RA" im Autonamen steht für "Record Attempt" (zu Deutsch: Rekordversuch), das "NBR" für Nürburgring. Doch in der Basis ist dieses Subaru-Fahrzeug schon an anderen Orten durch hervorragende Rundenzeiten aufgefallen.

Der Subaru WRX STI hält beispielsweise den Rundenrekord auf dem Straßenkurs der Isle of Man TT und beim Festival of Speed in Goodwood in seiner Kategorie.

Das von Prodrive gebaute Rekordauto verfügt über einen 2,0-Liter-Boxermotor nach WRC-Spezifikation und erreicht bei 8.500 Umdrehungen pro Minute über 600 PS. Damit erzielt das Fahrzeug laut Hersteller-Angaben einen Nordschleifen-Topspeed von rund 290 km/h.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Automotive , ALLGEMEINES
Artikelsorte News
Tags bestzeit, nordschleife, nurburgring, porsche, rekord, rundenrekord, subaru, subaru wrx sti, subaru wrx sti type ra nbr