Tesla Roadster segelt im All

geteilte inhalte
kommentare
Tesla Roadster segelt im All
10.02.2018, 06:42

Elon Musk hat einen Tesla Roadster ins Weltall geschossen

Es ist wirklich passiert. Elon Musk, CEO von Tesla Motors und SpaceX hat die stärkste Rakete der jüngeren Vergangenheit erfolgreich getestet. Gestern um 15.45 Uhr Ortszeit hob die "Falcon Heavy" vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral ab. Und sie hatte eine ziemlich seltsame Ladung an Bord. Einen Tesla Roadster, um genau zu sein. Der dürfte die 64 Tonnen Nutzlast der Rakete nicht ganz beansprucht haben. Dafür hat er einen ziemlich coolen Fahrer an Bord: "Starman" trägt den Prototypen eines SpaceX-Weltraumanzugs, lässt einen Ellenbogen lässig über die Fahrertür baumeln und hört David Bowie in Dauerschleife. Man könnte es sich nicht besser ausdenken.

Riesen-Show gehört dazu

Ebenfalls an Bord: Ein Hot-Wheels-Auto und eine spezielle Laser-Disc mit allen möglichen Informationen über die Menschheit. Nur falls eine Gruppe außerirdischer Besucher zufällig Lust bekommt, den Tesla probezufahren, während er in Richtung Mars reist. Die Riesen-Show gehört bei Elon Musk bekanntermaßen zum guten Ton. Die einzige schlechte Nachricht an diesem denkwürdigen Tag: ... weiterlesen bei Motor1 Deutschland: Tesla Roadster segelt im All

Zur Bildergalerie (10 Bilder)

Nächster Automotive Artikel
Das ist der Hyundai Veloster N

Previous article

Das ist der Hyundai Veloster N

Next article

So schnell und teuer ist der McLaren Senna

So schnell und teuer ist der McLaren Senna
Load comments

Artikel-Info

Rennserie Automotive
Artikelsorte News