Tödlicher Unfall bei Touristenfahrten auf der Nürburgring-Nordschleife

29,161 Aufrufe

Auf der Nürburgring-Nordschleife hat sich bei den Touristenfahrten am Samstag ein Unfall mit tödlichem Ausgang ereignet.

Wie der SWR unter Berufung auf die Polizei in Koblenz berichtet, ist ein mit zwei Personen besetztes Fahrzeug „mit überhöhter Geschwindigkeit“ von der Fahrbahn abgekommen und am Streckenrand in eine Personengruppe gerast. Beide Insassen starben.

Am Rand des Kurses hatten sich zwei Sportwarte sowie der Fahrer eines Autos aufgehalten, der seinerseits zuvor einen kleinen Unfall erlitten und sein Fahrzeug abgestellt hatte. Beide Sportwarte wurden schwer verletzt, der Fahrer kam offenbar mit dem Schrecken davon.

Im Rahmen der Touristenfahrten auf der Nürburgring-Nordschleife, bei denen jedermann mit dem eigenen Fahrzeug oder Motorrad die berühmte Rennstrecke befahren kann, ereignen sich immer wieder schwere Unfälle.

Erst vergangene Woche war ein 1.300 PS starker Supersportwagen von Koenigsegg spektakulär abgeflogen, der Fahrer jedoch blieb unverletzt.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Automotive
Artikelsorte News
Tags crash, nordschleife, nurburgring, polizei, sportwart, tod, touristenfahrten, unfall, verkehrsunfall