Zum 28. Todestag: Ferrari gedenkt Unternehmensgründer Enzo Ferrari

Am 14. August 1988 starb der legendäre Ferrari-Gründer Enzo Ferrari. Die Erinnerung an ihn lebt jedoch bis heute weiter.

Das erfährt dessen Sohn Piero Ferrari immer wieder aufs Neue, wie er sagt. „Nach so vielen Jahren ist es sehr bewegend, wie viele Nachrichten aus aller Welt ich an diesem Tag erhalte. Es ist schön zu wissen, dass mein Vater noch immer von so vielen geliebt und respektiert wird.“

 

Auch Ferrari-Präsident Sergio Marchionne äußert sich zum Todestag des einstigen Firmenchefs: „Enzo Ferrari hat die Automobilwelt für immer verändert. Und für alle Mitarbeiter von Ferrari stellt er bis heute einen bedeutenden Referenzpunkt dar.“

„Seine Grundsätze sind noch heute sehr greifbar und spornen uns jeden Tag dazu an, neue Herausforderungen zu suchen und zu meistern, innovativ zu sein und gegen den Strom zu schwimmen“, meint Marchionne.

„Das Erbe von Enzo Ferrari ist nicht nur Nostalgie, sondern ein Anspruch an uns selbst, dass wir stets nach Verbesserung streben sollten.“

Enzo Ferrari war 1898 in Modena geboren worden und hatte 1947 den Sportwagen-Hersteller Ferrari gegründet.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Automotive , Formel 1
Teams Ferrari
Artikelsorte News
Tags enzo ferrari, ferrari, légende, sportwagen