Formel E
23 Nov.
-
23 Nov.
Event beendet
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächster Event in
34 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächster Event in
40 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
54 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Nächster Event in
3 Tagen
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
25 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächster Event in
20 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
20 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
46 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
60 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
54 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
75 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
53 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
60 Tagen
Details anzeigen:

24h Spa 2017: Ferrari sichert sich die Pole-Position

geteilte inhalte
kommentare
24h Spa 2017: Ferrari sichert sich die Pole-Position
Autor:
Übersetzung: Stefan Ehlen
29.07.2017, 07:52

Im Qualifying zu den 24h Spa-Francorchamps 2017 hat sich Ferrari hauchdünn gegen Lamborghini durchgesetzt und die Pole-Position beim GT-Klassiker erobert.

Polesitter #55 Kaspersky Motorsport Ferrari 488 GT3: James Calado
#117 Team 75 Bernhard Porsche 911 GT3 R: Michael Christensen, Kevin Estre, Laurens Vanthoor
#117 KÜS Team 75 Bernhard Porsche 991 GT3 R: Laurens Vanthoor, Kevin Estre, Michael Christensen
#98 Rowe Racing BMW M6 GT3: Bruno Spengler, Nicky Catsburg, Tom Blomqvist
#8 Bentley Team M-Sport Bentley Continental GT3: Andy Soucek, Maxime Soulet, Vincent Abril

Ferrari-Werksfahrer James Calado war im entscheidenden Versuch in 2:17,390 Minuten nur 0,057 Sekunden besser als Lamborghini-Pilot Mirko Bortolotti und behielt damit die Oberhand im Duell der italienischen Sportwagen-Marken.

"Ich habe meine Runde zu 100 Prozent erwischt", sagte Calado. "Bei so vielen fantastischen Fahrern in dieser Rennserie ist es wirklich klasse, ganz vorn zu stehen."

Hinter Calado im Ferrari und Bortolotti im Lamborghini platzierte Frederic Vervisch den besten Audi auf Position 3 vor Laurens Vanthoor (Porsche) und Jonny Adam (Aston Martin), die zeitgleich die Ränge 4 und 5 erzielten. Mit Rene Rast fuhr ein weiterer Audi-Pilot in die Top 6.

Franck Perera (Mercedes) und Philipp Eng (BMW) kamen als beste Vertreter ihrer Marken im abschließenden Qualifying nicht über die Positionen 7 beziehungsweise 11 hinaus.

Das 24h-Rennen in Spa-Francorchamps mit 66 GT-Fahrzeugen beginnt am Samstag (29. Juli 2017) um 16:30 Uhr. Motorsport.tv berichtet live vom Renngeschehen auf der belgischen Traditionsstrecke.

Nächster Artikel
24h Spa: Ein Dutzend Schweizer suchen den Erfolg

Vorheriger Artikel

24h Spa: Ein Dutzend Schweizer suchen den Erfolg

Nächster Artikel

Live: Die 24h Spa-Franchorchamps 2017 auf Motorsport.tv

Live: Die 24h Spa-Franchorchamps 2017 auf Motorsport.tv
Kommentare laden