24h Spa: WRT-Audi verliert die Pole-Position!

geteilte inhalte
kommentare
24h Spa: WRT-Audi verliert die Pole-Position!
Autor:
Co-Autor: Gary Watkins
28.07.2018, 11:06

Nach einem technischen Vergehen verliert der WRT-Audi #1 die Pole-Position für die 24 Stunden von Spa und muss im Rennen eine zusätzliche Strafe antreten

Paukenschlag wenige Stunden vor dem Start der 24 Stunden von Spa-Francorchamps! Der WRT-Audi #1 (Riberas/Mies/D. Vanthoor) verliert wegen eines technischen Vergehens die Pole-Position. Nachdem Dreis Vanthoor das Auto am Freitagabend mit einer starken Vorstellung in der Superpole auf Startplatz eins gefahren hatte, fiel der Audi R8 LMS des belgischen Teams bei der technischen Abnahme nach dem Qualifying durch.

Laut Mitteilung der Sportkommissare wurde bei der Untersuchung "eine Modifikation am Lufteinlass, die zu einem Performance-Vorteil führt" festgestellt. Daher wurden die Zeiten aus der Superpole gestrichen, womit die Startnummer 1 von Position 20 aus ins Rennen gehen muss.

Schlimmer als diese Rückversetzung wiegt aber eine zusätzliche Stopp-and-go-Strafe von drei Minuten, die Vanthoor, Riberas und Mies auf Anweisung des Rennleiters während des Rennens absitzen müssen. Dadurch wird das Auto knapp zwei Runden verlieren und damit im Kampf um den Gesamtsieg unter normalen Umständen keine Chance mehr haben. WRT kann gegen diese Entscheidung keine Berufung einlegen.

Vom Verstoß des WRT-Audis profitiert der R-Motorsport-Aston-Martin #62 (Baumann/Kirchhöfer/Martin), der nun die Pole-Position erbt. Gestartet wird das Rennen zweimal rund um die Uhr am Samstag um 16:30 Uhr.

Nächster Artikel
24h Spa: Überlegene Pole-Position für WRT-Audi

Vorheriger Artikel

24h Spa: Überlegene Pole-Position für WRT-Audi

Nächster Artikel

24h Spa: Aston Martin nach Startphase knapp vor Audi

24h Spa: Aston Martin nach Startphase knapp vor Audi
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie BES
Event 24h Spa
Autor Markus Lüttgens