Moto3
04 Apr.
Event beendet
R
Jerez
30 Apr.
Nächster Event in
18 Tagen
MotoGP
04 Apr.
Event beendet
R
Portimao
16 Apr.
Nächster Event in
4 Tagen
Superbike-WM
21 Mai
Nächster Event in
39 Tagen
11 Juni
Nächster Event in
60 Tagen
VLN
27 März
Event beendet
R
NLS 2
17 Apr.
Nächster Event in
5 Tagen
Rallye-WM
26 Feb.
Event beendet
R
Kroatien
22 Apr.
Nächster Event in
10 Tagen
Moto2
04 Apr.
Event beendet
R
Jerez
30 Apr.
Nächster Event in
18 Tagen
Formel 1
28 März
Event beendet
18 Apr.
Rennen in
6 Tagen
Formel E
10 Apr.
Event beendet
11 Apr.
Event beendet
Details anzeigen:

Vortest 24h Spa: Dinamic-Porsche mit Bestzeit

Dinamic Motorsport hat beim zweitägigen Test für die 24 Stunden von Spa im Porsche die Bestzeit erzielt - Ram Racing liegt im Mercedes dahinter auf Platz zwei

Vortest 24h Spa: Dinamic-Porsche mit Bestzeit

Vom 25. bis 28. Juli finden die berühmten 24 Stunden von Spa in Belgien statt. Die GT3-Teams haben an zwei Tagen auf der Ardennen-Achterbahn getestet, um sich auf den Langstrecken-Klassiker vorzubereiten. Dinamic Motorsport hat im Porsche 911 GT3 R die Bestzeit gesetzt und damit die Konkurrenz hinter sich gelassen.

Fotos: Vortest 24h Spa

Das Trio bei Dinamic besteht aus Klaus Bachler, Andrea Rizzoli und Zaid Ashkanani, der bereits im Porsche Cup im Mittleren Osten auf sich aufmerksam gemacht hat. Die Bestmarke fiel am Mittwoch in der ersten Session des Tages am Morgen. Bachler umrundete den Kurs in 2:18,833 Minuten und war damit schneller als alle Werksfahrer im Feld.

Auf Platz zwei landete der Mercedes-AMG GT3 aus dem Hause Ram Racing. Gleich vier Fahrer testeten für das Team in Spa-Francorchamps. Das Quartett bestand aus Remon Vos, Darren Burke, Tom Onslow-Cole und Christiaan Frankenhout. Das Mercedes-Team war letztendlich 0,186 Sekunden langsamer als die Porsche-Truppe von Dinamic.

SMP Racing komplettierte die Top 3 mit einem Ferrari 488 GT3, der von Ex-DTM-Fahrer Miguel Molina, Mikhail Aljoschin und Davide Rigon gesteuert wurde. Dem Fahrertrio fehlten 0,304 Sekunden auf die Bestzeit. Die Top 5 rundeten die BMW-Mannschaften von Walkenhorst und Boutsen-Ginion ab.

Der beste Bentley landete auf Platz sieben mit 0,483 Sekunden Rückstand auf den Porsche. Dahinter folgte der erste Lamborghini Huracan von Dalko Lazarus Racing mit 0,528 Sekunden Rückstand. TF Sport stellte den schnellsten Aston Martin Vantage AMR GT3 auf Rang 17.

Noch bevor überhaupt ein Audi in der Wertung auftauchte, wurde der Nissan GT-R Nismo GT3 von KCMG auf Platz 31 gewertet. Der beste Audi R8 kommt aus dem Hause WRT und liegt auf Rang 35 mit 1,204 Sekunden Rückstand auf die Bestzeit. Der bestplatzierteste Honda landete auf Rang 39. Insgesamt wurden 67 GT3-Boliden im Test gewertet. Die 24h von Spa starten am 27. Juli.

Mit Bildmaterial von SRO Motorsports Group.

geteilte inhalte
kommentare
Trotz schwierigem Rennen viele positive Erkenntnisse für Frommenwiler und den Honda NSX

Vorheriger Artikel

Trotz schwierigem Rennen viele positive Erkenntnisse für Frommenwiler und den Honda NSX

Nächster Artikel

Jose-Maria Lopez doch nicht bei 24h Spa dabei

Jose-Maria Lopez doch nicht bei 24h Spa dabei
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie GTWC Endurance
Event 24h Spa: Vortest
Autor André Wiegold