Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland

Infos 3h Imola 2022: Alles zu Valentino Rossis erstem GTWC-Rennen

Alle Infos zum Saisonauftakt der GT-World-Challenge Endurance, den 3 Stunden von Imola, die für Valentino Rossi der Auftakt ins erste volle Jahr auf vier Rädern sind

Am Wochenende beginnt die mit Spannung erwartete Saison 2022 der GT-World-Challenge (GTWC) in Europa. Der GTWC-Kalender 2022 umfasst insgesamt zehn Rennen, wobei fünf davon Langstreckenrennen (Endurance-Cup) und die übrigen fünf Sprintrennen (Sprint-Cup) sind.

Zum Auftakt in die Saison gibt es ein Langstreckenrennen, und zwar die 3 Stunden von Imola in Italien. Mit dabei, wie bei allen weiteren neun Saisonrennen auch: Valentino Rossi. Der neunmalige Motorrad-Weltmeister fährt 2022 seine erste volle Saison als Autorennfahrer.

Eben diese bestreitet Rossi in der Pro-Klasse der GTWC im WRT-Audi mit der Startnummer 46. Rossis Teamkollege für die gesamte Saison ist Frederic Vervisch. Für die Langstreckenrennen, wie den Saisonauftakt in Imola, kommt Nico Müller als dritter Fahrer hinzu.

In der seit 2011 geschriebenen Geschichte der GT-World-Challenge in Europa, die bis 2019 als Blancpain-Serie bekannt war, taucht die Rennstrecke in Imola erst zum zweiten Mal auf. Zum Debüt kam es im Coronajahr 2020. Im darauffolgenden Jahr wurde wieder (wie schon 2011 bis 2019) in Monza gefahren. 2022 nun kehrt man nach Imola zurück.

Zeitplan GTWC 3h Imola 2022

Freitag, 1. April

16:00 - 17:00 Uhr: Bronze-Test

Samstag, 2. April

09:00 - 10:30 Uhr: Freies Training

14:05 - 15:35 Uhr: Pre-Qualifying

Sonntag, 3. April

09:00 - 10:00 Uhr: Qualifying in fünf Abschnitten

15:00 Uhr: Rennstart

18:00 Uhr: Zielankunft

TV-Zeiten und Livestream

Der Pay-TV-Sender Sky übertragt in der Saison 2022 der GT-World-Challenge Europa insgesamt acht der zehn Rennen live.

Sky bietet zwei Möglichkeiten, GTWC live zu sehen. Zum einen über das klassische "Sky Q"-Abo, mit Receiver für den Empfang über Satellit, Kabel oder das Internet. Zum anderen im Rahmen von "Sky Ticket", das als reiner Streaming-Dienst flexibel ohne Receiver buchbar ist.

Motorsport.tv zeigt in diesem Jahr die Qualifyings der GT-World-Challenge Europa live.

Beginnend mit dem Pre-Qualifying werden sämtliche Sessions der GTWC-Saison 2022 auch auf dem YouTube-Kanal von SRO (GT World) live übertragen. Der Livestream ist kostenlos und wird in diesem Jahr erstmals in deutscher Sprache angeboten. Abgesehen davon stehen die Sprachoptionen Englisch, Französisch und Italienisch zur Verfügung.

Samstag, 2. April

14:05 Uhr: Pre-Qualifying (YouTube SRO)

Sonntag, 3. April

09:00 Uhr: Qualifying (Motorsport.tv, YouTube SRO)

14:30 Uhr: Rennen in voller Länge (Sky Sport F1)

15:00 Uhr: Rennen in voller Länge (YouTube SRO)

GTWC 3h Imola 2022: Die Starterliste

Insgesamt 52 Autos sind für den Saisonauftakt der GT-World-Challenge in Europa gemeldet. Die 52 Autos verteilen sich auf vier Klassen, wobei 17 Autos in der Pro-Klasse eingeschrieben sind. In dieser ist unter anderem der WRT-Audi mit Valentino Rossi und Co. gemeldet.

Pro-Cup (17 Autos)

#2 - Mercedes-AMG Team GetSpeed - Maro Engel/Steijn Schothorst/Luca Stolz - Mercedes-AMG GT3

#12 - Tresor by Car Collection - Mattia Drudi/Luca Ghiotto/Christopher Haase - Audi R8 LMS Evo II GT3

#19 - Emil Frey Racing - Arthur Rougier/Giacomo Altoe/Leo Roussel - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#25 - Sainteloc Junior Team - Lucas Legeret/Christopher Mies/Patric Niederhauser - Audi R8 LMS Evo II GT3

#32 - Team WRT - Kelvin van der Linde/Dries Vanthoor/Charles Weerts - Audi R8 LMS Evo II GT3

#38 - Jota - Oliver Wilkinson/Marvin Kirchhöfer/Rob Bell - McLaren 720S GT3

#46 - Team WRT - Nico Müller/Frederic Vervisch/Valentino Rossi - Audi R8 LMS Evo II GT3

#50 - Rowe Racing - Daniel Harper/Max Hesse/Neil Verhagen - BMW M4 GT3

#51 - Iron Lynx - Miguel Molina/James Calado/Nicklas Nielsen - Ferrari 488 GT3

#54 - Dinamic Motorsport - Matteo Cairoli/Klaus Bachler/Come Ledogar - Porsche 911 GT3-R

#63 - Emil Frey Racing - Albert Costa/Jack Aitken/Mirko Bortolotti - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#66 - Attempto Racing - Dennis Marschall/Juuso Puhakka/Markus Winkelhock - Audi R8 LMS Evo II GT3

#71 - Iron Lynx - Daniel Serra/Davide Rigon/Antonio Fuoco - Ferrari 488 GT3

#88 - Mercedes-AMG Akkodis ASP Team - Raffaele Marciello/Jules Gounon/Daniel Juncadella - Mercedes-AMG GT3

#95 - Beechdean AMR - Maxime Martin/Marco Sörensen/Nicki Thiim - Aston Martin Vantage AMR GT3

#98 - Rowe Racing - Augusto Farfus/Nicky Catsburg/Nick Yelloly - BMW M4 GT3

#111 - JP Motorsport - Christian Klien/Vincent Abril/Dennis Lind - McLaren 720S GT3

Pro-Am-Cup (4 Autos)

#20 - SPS Automotive Performance - Valentin Pierburg/Ian Loggie/Dominik Baumann - Mercedes-AMG GT3

#52 - AF Corse - Louis Machiels/Andrea Bertolini/Stefano Costantini - Ferrari 488 GT3

#107 - CMR - Bailly Nigel/Matthieu de Robiano/Stephane Lemeret - Bentley Continental GT3

#188 - Garage 59 - Alexander West/Miguel Ramos/Henrique Chaves - McLaren 720S GT3

Gold-Cup (13 Autos)

#5 - Haupt Racing Team - Florian Scholze/Hubert Haupt/Arjun Maini - Mercedes-AMG GT3

#7 - Inception Racing - Brendan Iribe/Oliver Millroy/Frederik Schandorff - McLaren 720S GT3

#8 - AGS Events - Nicolas Gomar/Loris Cabirou/Mike Parisy - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#10 - Boutsen Racing - Karim Ojjeh/Benjamin Lessennes/Adam Eteki - Audi R8 LMS Evo II GT3

#21 - AF Corse - Hugo Delacour/Cedric Sbirrazzuoli/Alessandro Balzan - Ferrari 488 GT3

#33 - Team WRT - Ryuichiro Tomita/Arnold Robin/Maxime Robin - Audi R8 LMS Evo II GT3

#57 - Winward Racing - Jens Liebhauser/Lorenzo Ferrari/Lucas Auer - Mercedes-AMG GT3

#77 - Barwell Motorsport - Rob Collard/Alex MacDowall/Sandy Mitchell - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#78 - Barwell Motorsport - Alex Malykhin/James Dorlin/Ben Barker - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#83 - Iron Dames - Sarah Bovy/Michelle Gatting/Rahel Frey - Ferrari 488 GT3

#93 - Sky-Tempesta Racing - Jonathan Hui/Christopher Froggatt/Eddie Cheever III - Mercedes-AMG GT3

#97 - Beechdean AMR - Andrew Howard/Theo Nouet/Valentin Hasse-Clot - Aston Martin Vantage AMR GT3

#911 - Herberth Motorsport - Ralf Bohn/Alfred Renauer/Robert Renauer - Porsche 911 GT3-R

Silver-Cup (18 Autos)

#3 - GetSpeed - Sebastien Baud/Valdemar Eriksen/Jeff Kingsley - Mercedes-AMG GT3

#4 - Haupt Racing Team - Jordan Love/Alain Valente/Jannes Fittje - Mercedes-AMG GT3

#11 - Tresor by Car Collection - Axel Blom/Lorenzo Patrese/Hugo Valente - Audi R8 LMS Evo II GT3

#14 - Emil Frey Racing - Konsta Lappalainen/Stuart White/Tuomas Tujula - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#22 - Allied Racing - Joel Sturm/Patrick Matthiesen/Dominik Fischli - Porsche 911 GT3-R

#26 - Sainteloc Junior Team - Cesar Gazeau/Nicolas Baert/Aurelien Panis - Audi R8 LMS Evo II GT3

#27 - Leipert Motorsport - Brendon Leitch/Dennis Fetzer/Jordan Witt - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#30 - Team WRT - Benjamin Goethe/Thomas Neubauer/Jean-Baptiste Simmenauer - Audi R8 LMS Evo II GT3

#31 - Team WRT - Diego Menchaca/Lewis Proctor/Finlay Hutchison - Audi R8 LMS Evo II GT3

#56 - Dinamic Motorsport - Giorgio Roda/Mauro Calamia/Marius Nakken - Porsche 911 GT3-R

#87 - Akkodis ASP Team - Casper Stevenson/Konstantin Tereschtschenko/Tommaso Mosca - Mercedes-AMG GT3

#90 - Madpanda Motorsport - Dusan Borkovic/Ezequiel Perez Companc/Sean Walkinshaw - Mercedes-AMG GT3

#99 - Attempto Racing - Alex Aka/Nicolas Schöll/Marius Zug - Audi R8 LMS Evo II GT3

#112 - JP Motorsport - Patryk Krupinski/Maciej Blazek/Christopher Brück - McLaren 720S GT3

#159 - Garage 59 - Manuel Maldonado/Nicolai Kjaergaard/Ethan Simioni - McLaren 720S GT3

#163 - VSR - Michael Dörrbecker/Baptiste Moulin/Marcus Paverud - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#563 - VSR - Michele Beretta/Benjamin Hites/Yuki Yemoto - Lamborghini Huracan GT3 Evo

#777 - Al Manar Racing by HRT - Al Faisal Al Zubair/Axcil Jefferies/Fabian Schiller - Mercedes-AMG GT3

Wettervorhersage, Stand: 30. März

Die Wettervorhersage für den Saisonauftakt der GT-World-Challenge 2022 ist durchwachsen. An allen drei Tagen mit Fahrbetrieb in Imola ist mit Regenschauern zu rechnen. Samstags ist die Wahrscheinlichkeit für Niederschlag mit 80 Prozent am höchsten. Am Sonntag, dem Tag des Rennens, beträgt das Regenrisiko immer noch um die 50 Prozent.

Daten zum Autodromo Internazionale Enzo e Dino Ferrari

Typ: Permanente Rennstrecke

Länge: 4,909 Kilometer

Kurven: 19

Eröffnung/Umbauten: 1953, 1973, 1981, 1995, 2008

GTWC in Imola seit: 2020 (mit Unterbrechung)

Adresse: Piazza Ayrton Senna da Silva 1, 40026 Imola, Italien

Alle GTWC-Sieger in Imola

2020: Bortolotti/K. van der Linde/Vaxiviere (Audi R8 LMS Evo GT3)

Mit Bildmaterial von SRO Motorsports Group.

Be part of Motorsport community

Join the conversation
Vorheriger Artikel "Gutes Gefühl": Valentino Rossi nach GTWC-Vorsaisontest im WRT-Audi
Nächster Artikel Madpanda Motorsport enthüllt sein Fahrzeugdesign

Top Comments

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Warum schreiben Sie nicht einen?

Sign up for free

  • Get quick access to your favorite articles

  • Manage alerts on breaking news and favorite drivers

  • Make your voice heard with article commenting.

Motorsport prime

Discover premium content
Anmelden

Edition

Switzerland