Louis Delétraz: GT World Challenge Europe mit GPX Racing

Der junge Schweizer Pilot wird am Wochenende des 29./30. Mai in Le Castellet beim dritten Lauf zur GT World Challenge Europe an den Start gehen. Delétraz wird dabei einen Porsche von GPX Racing pilotieren.

Louis Delétraz: GT World Challenge Europe mit GPX Racing

Neben seinem Engagement mit Trident Racing in der FIA F2 und seiner ersten Teilnahme mit Rebellion Racing bei den 24 Stunden von Le Mans, die bekanntlich auf September verschoben wurden, hat Louis Delétraz mit der GT World Challenge ein weiteres Betätigungsfeld für die kommende Saison gefunden.

Als Mitglied der GPX Academy wird er beim dritten Lauf zur GT World Challenge Europe natürlich für das Team GPX Racing an den Start gehen. Er teilt er sich dabei mit den offiziellen Piloten Romain Dumas und Thomas Preining einen werksunterstützten Porsche 911 GT3-R.

Louis Delétraz ersetzt bei dieser Gelegenheit Dennis Olsen, der an diesem Wochenende verhindert ist. GPX Racing ist übrigens das Team, welches im Vorjahr die 24 Stunden von Spa für sich entscheiden konnte.

"Ich bin sehr glücklich, dass sich das Team bei mir gemeldet hat, und ich bin GPX und Frédéric Fatien sehr dankbar für das mir entgegengebrachte Vertrauen", kommentierte der Genfer. "Es ist eine grossartige Gelegenheit für mich, in einem Werkswagen zu fahren, und ich bin entschlossen, dem Team so viel wie möglich zu helfen.“

Bei den Pre-Season-Tests am vergangenen Wochenende auf dem Circuit Paul Ricard hatte Delétraz bereits die Gelegenheit, seinen neuen Dienstwagen ausgiebig kennenzulernen. Er absolvierte rund 40 Runden auf der Strecke in Südfrankreich.

„Es ist schon ewig her, dass ich in einem GT3 sass", fuhr er fort. "Ich brauchte ein bisschen Zeit, um mich an die neue Situation zu gewöhnen, denn immerhin war ich erst kurz zuvor im F2 gesessen. Aber ich denke, dass die Tests gut gelaufen sind und ich war am Ende zufrieden mit meiner Leistung.“

geteilte inhalte
kommentare
Stephane Ratel will weiter zehn Rennen liefern
Vorheriger Artikel

Stephane Ratel will weiter zehn Rennen liefern

Nächster Artikel

Coronavirus-Ticker: Aktuelle Absagen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit

Coronavirus-Ticker: Aktuelle Absagen in F1, MotoGP und Motorsport weltweit
Kommentare laden