R-Motorsport im Starterfeld der Blancpain GT Endurance Series!

Das Schweizer Team hat angekündigt, ab 2018 in der Blancpain GT-Series an den Start zu gehen. Um von Beginn an siegfähig zu sein, wird man dabei mit Arden Motorsport zusammenarbeiten.

Verkündet wurde die Teilnahme von R-Motorsport an der Blancpain GT Endurace Series vor der prächtigen Kulisse der Serpentine Sackler Gallery im Herzen von London. Das Team ist Teil von AF Racing und damit eng mit dem renommierten Rennstall Arden Motorsport verbunden.

Im Cockpit des Aston Martin V12 GT3 werden mit Alex Brundle und Jake Dennis zwei vielversprechende junge Talente sitzen. Das Auto wurde zudem im Vorfeld vom Experten Darren Turner getestet.

 

R-Motorsport wird bei seinem Einsatz von einer engen Zusammenarbeit mit der von Red Bull-Teamchef Christian Horner und dessen Vater Garry gegründeten Organisation Arden Motorsport profitieren können.

 

Florian Kamelger, Miteigentümer und Teamchef des Schweizer Rennstalls, betonte bei der Präsentation, er sei sehr stolz, „ab 2018 Teil des hochkarätigen Wettbewerbs der Blancpain Serie sein zu dürfen.“

Hoch gesteckte Ambitionen

Kamelger hat für sein Team die Ziele von Beginn weg hoch gesteckt: “Wir haben den Ehrgeiz, zu siegen und um die Meisterschaft zu kämpfen. Darüber hinaus streben wir den Gesamtsieg bei den 24 Stunden von Spa an.“

“Der Aston Martin V12 Vantage ist ein fantastisches Auto, und wir haben keine Zweifel daran, dass unsere Fahrer damit an der Spitze mitmischen können. Wir sind erfreut, dass wir mit einer soliden und bewährten Organisation wie Arden Motorsport zusammenarbeiten können. Das wird eine fantastische Erfahrung, und die Harmonie ist bereits stark spürbar“, betonte er.

 

Sein Mitbesitzer Andrea Baenziger ergänzte: “Wir planen, R-Motorsport im Verlaufe der nächsten zehn Jahre auf allen Ebenen des Motorsports an der Spitze etablieren zu können.“
Die beiden Schweizer Unternehmer waren fester Bestandteil des Valkyrie-Projekts von Aston Martin, bei dem in Zusammenarbeit mit Red Bull ein Hybridfahrzeug entwickelt wurde, wie Garry Horner bestätigte.

Der Besitzer von Arden Motorsport ist überzeugt, dass "R-Motorsport eine grosse Zukunft bevorsteht. Ich freue mich sehr auf die Saison 2018 der Blancpain GT Endurance Series.“

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien BES
Veranstaltung Bekanntgabe: R-Motorsport
Unterveranstaltung Präsentation
Fahrer Alex Brundle , Jake Dennis
Teams Aston Martin Racing , Arden International , R-Motorsport
Artikelsorte News
Tags arden motorsport, aston martin, blancpaint gt endurance series, r-motorsport