Formel E
17 Jan.
-
18 Jan.
Event beendet
14 Feb.
-
15 Feb.
Nächster Event in
22 Tagen
WEC
12 Dez.
-
14 Dez.
Event beendet
22 Feb.
-
23 Feb.
Nächster Event in
30 Tagen
Superbike-WM
R
Phillip Island
28 Feb.
-
01 März
Nächster Event in
36 Tagen
13 März
-
15 März
Nächster Event in
50 Tagen
Rallye-WM
R
Monte Carlo
22 Jan.
-
26 Jan.
Event läuft . . .
13 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
21 Tagen
NASCAR Cup
R
08 Feb.
-
09 Feb.
Nächster Event in
16 Tagen
R
Daytona 500
08 Feb.
-
16 Feb.
Nächster Event in
16 Tagen
MotoGP
05 März
-
08 März
Nächster Event in
42 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
56 Tagen
IndyCar
R
St. Petersburg
13 März
-
15 März
Nächster Event in
50 Tagen
R
Birmingham
03 Apr.
-
05 Apr.
Nächster Event in
71 Tagen
Formel 1
12 März
-
15 März
Nächster Event in
49 Tagen
19 März
-
22 März
Nächster Event in
56 Tagen
Details anzeigen:

BTCC 2022: Erste Tourenwagenserie setzt auf Hybridmotoren

geteilte inhalte
kommentare
BTCC 2022: Erste Tourenwagenserie setzt auf Hybridmotoren
Autor:
Co-Autor: Stefan Ehlen
01.08.2018, 10:54

Als weltweit erste Tourenwagen-Rennserie plant die britische Meisterschaft BTCC zur Saison 2022 den Einsatz von Hybridfahrzeugen

Die britische Tourenwagen-Meisterschaft (BTCC) will nach dem aktuellen Regelzyklus innovative Veränderungen am technischen Reglement vornehmen: Ab der Saison 2022 sollen Hybridmotoren zum Einsatz kommen. Die BTCC ist damit die erste große Tourenwagenserie, die diesen Schritt angekündigt hat.

Die neuen Elektromotoren sollen die aktuellen Antriebe ergänzen, um den Fahrern während des Rennens zusätzliche Leistung zur Verfügung zu stellen. Auch ein "Push-to-pass"-System ist geplant, wovon man sich mehr Spannung verspricht. Die Hardware der Fahrzeuge bleibt indes nahezu unverändert.

 

Details zur technischen Umsetzungen sollen in den kommenden zwölf bis 18 Monaten vorgestellt werden. Schon in den Jahren 2020 und 2021 könnten erste Autos zu Testzwecken mit Hybridmotoren ausgestattet werden, um das System schon vor der Einführung in der Saison 2022 zu optimieren.

BTCC-Serienchef Alan Gow meint: "Im Gegensatz zur Formel 1 wird das Hybridsystem bei uns keine technische Hürde werden. Wir werden es nahtlos und kosteneffektiv in unser Regelwerk aufnehmen." Laut Gow hofft die Rennserie, durch diese Maßnahme auch über 2021 hinaus relevant für Hersteller, Sponsoren und Öffentlichkeit zu sein.

Die BTCC ist seit 1958 fest in der britischen Motorsport-Welt verankert und wird im Jahr 2018 zum 61. Mal ausgetragen. In der aktuellen Saison kamen bisher 35 Fahrer bei elf verschiedenen Marken zum Einsatz. Der Brite Tom Ingram führt die Gesamtwertung vier Runden vor der Entscheidung vor Colin Turkington an. Titelverteidiger Ashley Sutton liegt auf Platz sieben. Gefahren wird ausschließlich auf Strecken in Großbritannien.

Nächster Artikel
Alfa Romeo mit Comeback in Tourenwagen-Serie BTCC 2018

Vorheriger Artikel

Alfa Romeo mit Comeback in Tourenwagen-Serie BTCC 2018

Nächster Artikel

Bruder von Lewis Hamilton fährt erstmals komplette BTCC-Saison

Bruder von Lewis Hamilton fährt erstmals komplette BTCC-Saison
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie BTCC
Autor André Wiegold