Auto ausgebrannt: Bernhard ten Brinke muss aufgeben

Bernhard ten Brinke musste bei der Rallye Dakar das Handtuch werfen, nachdem sein Toyota Hilux kurz vor dem Ende der sechsten Etappe Feuer fing und ausbrannte.

Für den Niederländer, der den Prolog am vergangenen Samstag noch gewonnen hatte, war die Dakar-Rallye 2016 gestern zu Ende.

Ten Brike lag auf Platz acht, als sein Toyota plötzlich in Flammen aufging. Glücklicherweise wurden weder Ten Brike noch sein Co-Pilot Tom Colosoul verletzt.

„Uns geht es gut“, sagte Ten Brike gegenüber Motorsport.com. „Wir haben etwa 25 Kilometer vor dem Ziel einen Reifen gewechselt und der fing durch den Wind plötzlich Feuer.“

„Wir haben noch versucht, das Feuer zu löschen, aber es ging alles so schnell.“

Bernhard ten Brike ist der einzige Nicht-Peugeot-Fahrer, der in diesem Jahr einen Etappensieg feiern konnte.

Das Gespräch führte Casper Bekking

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Dakar
Veranstaltung Dakar 2016
Unterveranstaltung 6. Etappe: Uyuni - Uyuni
Fahrer Bernhard Ten Brinke
Artikelsorte News
Tags car