Hiobsbotschaft für Honda: Paulo Goncalves fällt aus

Paulo Goncalves wird die Rallye Dakar 2018 nicht in Angriff nehmen können - Junger Chilene springt für den erfahrenen Portugiesen ein

Die Rallye Dakar 2018 ist noch gar nicht gestartet, da muss Honda bereits den ersten Ausfall eines Hochkaräters verkraften: Paulo Goncalves, der zur Honda-Speerspitze neben Joan Barreda gezählt, hätte, muss bei der Rallye passen. Der 38-jährige Routinier hatte sich beim Training bereits vor mehreren Wochen verletzt. Die Hoffnung auf eine schnelle Genesung erfüllte sich nicht und der Portugiese kann nicht zur Rallye Dakar starten, obschon er bis zuletzt die Hoffnung hatte, es doch noch zu schaffen.

"Ich hatte einen kleinen Zwischenfall bei einer Trainingssession. Wegen der Verletzung kann ich nicht mit letzter Gewissheit die Rallye Dakar fahren. Ich versuche jetzt, mich so schnell wie möglich zu erholen, um möglichst bald wieder Rennen fahren zu können", sagt Goncalves in einem Honda-Statement.

Natürlich hat HRC Vorbereitungen für diesen Fall getroffen und einen Ersatzmann engagiert: Der 23-jährige Chilene Jose Ignacio Cornejo wird als Ersatzmann fungieren. Er hatte 2016 die Junioren-Meisterschaft im Rahmen der FIM Cross-Country Rallies Weltmeisterschaft gewinnen können.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien Dakar
Veranstaltung Dakar 2018
Unterveranstaltung 1. Technische Abnahme
Fahrer Paulo Goncalves
Artikelsorte News
Tags aus, honda, hrc, paulo goncalves, rallye dakar 2018, verletzung