DJKM in Oschersleben: Marseglia und Hauger teilen sich die Siege

geteilte inhalte
kommentare
DJKM in Oschersleben: Marseglia und Hauger teilen sich die Siege
13.09.2016, 07:42

Leonardo Marseglia und Dennis Hauger sind die Sieger der Jugend-Kategorie der deutschen Kart-Meisterschaft (DJKM) in Oschersleben.

Start bei der DJKM
Podium: DJKM Rennen 2
Podium: DJKM
Rennaction
Stefano DeVivchi
Lenkrad

Marseglia (Tony Kart Racing Team) kam am Samstag bestens zurecht und führt das hochkarätige Feld der Junioren nach den Vorläufen an. Im ersten Finale am Sonntag sorgten die Youngsters für viel Abwechslung.

Mads Hansen (TK Racing) legte den besten Start hin und übernahm die Führung. Doch Verfolger Marseglia ließ sich nicht abschütteln und nutzte zu Rennmitte seine Chance. Er ging an dem Dänen vorbei und bestimmte das Tempo an der Spitze. Mit dem Fallen der Zielflagge feierte er seinen ersten Saisonsieg. "Darüber bin ich sehr glücklich. Am Anfang hatte ich leichte Probleme, danach lief es aber deutlich besser und ich habe gewonnen", meinte der Rookie im Ziel.

Nach der verlorenen Führung behauptete sich Hansen als Zweiter vor Dennis Hauger (CRG Holland). Der Meisterschaftsfavorit kämpfte sich aus Startposition 13 bis auf das Podium nach vorne. Als Vierter folgte Sami Taoufik (Ricky Flynn Motorsport) vor dem besten Deutschen Marius Zug (RL-Competition.com).

Der Norweger Hauger zeigte im zweiten Lauf einmal mehr, dass er zu den großen Titelanwärtern gehört. Wie schon in Ampfing und Genk sicherte sich der CRG-Fahrer einen Laufsieg und übernahm damit die Führung im Gesamtklassement. "Leider hatte ich in einem Heat einen Ausfall und bin dadurch zurückgefallen. Am Sonntag habe ich aber unser Potenzial gezeigt", sagte der Skandinavier auf dem Siegerpodium.

Für viel Freude im deutschen Lager sorgte Marius Zug. Als Fünfter in das Rennen gestartet, kämpfte sich der Bayer nach vorne und feierte mit Rang zwei sein bisher bestes Ergebnis in der DJKM. Der Marokkaner Taoufik schloss die Top 3 ab. Auftaktsieger Marseglia fiel bereits in den ersten Runden zurück und wurde am Ende Vierter. Kas Haverkort (CRG Keijzer Racing) folgte auf Platz fünf.

 

Nächster DKM Artikel
DSKC in Oschersleben: Doppelsieg für Max Tubben

Previous article

DSKC in Oschersleben: Doppelsieg für Max Tubben

Next article

DSKM in Oschersleben: Pex-Brüder räumen ab

DSKM in Oschersleben: Pex-Brüder räumen ab
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DKM
Event Oschersleben
Ort Oschersleben
Artikelsorte Rennbericht