DKM Wackersdorf: Paavo Tonteri und Karol Basz teilen sich Laufsiege

Beim Auftakt zur Deutschen Kart-Meisterschaft in Wackersdorf wurden die ersten beiden Saisonrennen absolviert.

Bildergalerie: DKM in Wackersdorf

Auch wenn in der DKM nur 19 Fahrer an den Start gingen, überzeugte das Feld mit einer hohen Qualität. Einen perfekten Samstag erlebte der Finne Paavo Tonteri (TB CRG Racing Team). Nach einer Bestzeit im Qualifying siegte er auch in beiden Vorläufen und war am Samstagabend durchaus zufrieden: „Es lief alles perfekt. Wir haben den Speed und die Strecke gefällt mir sehr.“

Das bestätigte er im ersten Finale am Sonntag. Jean-Baptiste Simmenauer (Tony Kart Racing Team) übernahm zu Beginn vor seinen OTK-Markenkollegen Karol Basz (Kosmic Racing Departement) und Clement Novalak (Tony Kart Racing Team) die Führung. Tonteri behielt aber den Anschluss und ging sechs Runden vor Schluss wieder in Führung.

Fortan war er nicht mehr zu stoppen und wurde mit einem großen Vorsprung als Sieger abgewinkt. Dahinter kehrte jedoch keine Ruhe ein – bis zum Rennende duellierten sich die Fahrer um die verbleibenden Positionen. Erster Verfolger war Basz vor Simmenauer, Novalak und Noah Milell (JP Racing). Bester Deutscher wurde David Brinkmann (KSM Schumacher Racing Team) als Achter.

Kosmic-Kart-Werkspilot Basz schlug im zweiten Rennen zu. Nach dem Start nur Fünfter, arbeitete er sich mit packenden Manövern nach vorne und feierte seinen ersten Saisonsieg. Im Schlepptau hatte der Pole den Briten Novalak, der letztlich Paavo Tonteri auf den dritten Platz verwies. Für einen erfolgreichen Abschluss aus deutscher Sicht sorgte das KSM Schumacher Racing Team. Der aktuelle Junioren-Meister Bent Viscaal und David Brinkmann landeten auf den starken Rängen vier und fünf.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DKM
Veranstaltung Wackersdorf
Rennstrecke Prokart Raceland Wackersdorf
Artikelsorte Rennbericht
Tags dkm, kart, wackersdorf