Sébastien Buemi
Switzerland
Fahrer

Sébastien Buemi

1988-10-31 (Alter 32)
8

Filter:

Rennserie Fahrer Team Event Ort Artikelsorte Datum
166 Artikel
Alle Filter löschen
Sébastien Buemi
Rennserie
Inhalte laden ...
Fahrer
Inhalte laden ...
Team
Inhalte laden ...
Event
Inhalte laden ...
Ort
Inhalte laden ...
Artikelsorte
Inhalte laden ...
Datum

Aktuelle News über Sébastien Buemi

Raster
Liste

Fotostrecke: Alle Formel-1-Autos von AlphaTauri (und Toro Rosso) seit 2006

Red Bull übernahm das italienische Traditionsteam Minardi und schickte es ab der Formel-1-Saison 2006 als Scuderia Toro Rosso und ab 2020 als AlphaTauri an den Start. Hier zeigen wir sämtliche Grand-Prix-Autos des Rennstalls!

Buemi bestätigt Aufwärtstrend mit Rang 4 in Marrakesch

Sébastien Buemi und sein Team Nissan e.dams verpassten in Marrakesch das Podest nur knapp und unterstrichen damit ihre Rückkehr an die Spitze der Formel E.

Sébastien Buemi in Mexiko zurück auf dem Podest

Nachdem die ersten drei Rennen der laufenden Saison für den Waadtländer nicht unbedingt nach Wunsch verlaufen waren, fuhr er beim Mexico City E-Prix auf einen starken dritten Platz und holte damit gleichzeitig den ersten Podestplatz der Saison für Nissan e.dams.

Sébastien Buemi will in Chile zurück in die Erfolgsspur

Wenn die Formel E an diesem Wochenende in Santiago die Saison wieder aufnimmt, kehren der Waadtländer und sein Team auf eine Strecke zurück, auf der das Team Nissan e.dams vor einem Jahr seine erste Pole Position feiern konnte.

Kolumne von Sébastien Buemi - "Ich denke, Teams wie Rebellion werden schneller sein als wir."

Der Schweizer wagt in seiner Kolumne für Motorsport.com Schweiz einen Ausblick auf die anstehende WEC-Saison und schaut zurück auf das Saisonfinale der Formel E in New York.

Sébastien Buemi: "Das neue Reglement ist mir egal, so lange wir einen wirklichen Wettbewerb haben!"

Der Schweizer Pilot, Speerspitze des Toyota-Teams in der WEC, hofft in erster Linie auf einen engen Kampf auf der Strecke, unabhängig von den Regeländerungen für die Saison 2019/2020.

Buemi: "Einen F1 in der Schweiz zu fahren, ist immer etwas Spezielles!“

Sébastien Buemi genoss es sichtlich, vor den zahlreichen Schweizer Fans beim Red Bull RACE DAY in Grenchen im F1 von Red Bull Racing Demonstrationsrunden zu drehen.

Ein actionreicher Red Bull Race Day in Grenchen!

Die Ausgabe 2019 des Red Bull Race Days auf dem Flugplatz Grenchen wurde den Erwartungen vollauf gerecht. Ein Programmpunkt jagte den nächsten und begeisterte das Publikum, das in Massen angereist war, um die Leistungen der Piloten auf der Strecke und in der Luft zu bestaunen.

Der Red Bull Race Day auf dem Flugplatz Grenchen ist lanciert!

Der erste Tag des Red Bull Race Day auf dem Flugplatz Grenchen bot den bereits zahlreich anwesenden Zuschauern eine erste Möglichkeit, Demonstrationen in der Luft und auf der Strecke zu sehen. Die Atmosphäre ist bereits aufgeheizt, während wir auf den Sonntag warten!

Sébastien Buemi : "Ich möchte eine tolle Show liefern"

Wenige Tage vor dem Red Bull Race Day auf dem Flugplatz Grenchen freut sich Sébastien Buemi, während der Demonstrationsrunden am Steuer des Red Bull F1 auf seinem Heimatboden zu spielen. Er vertraute sich einem Interview an.

Zum Red Bull Race Day mit Motorsport.com Schweiz!

Dank der Zusammenarbeit zwischen unserem Portal und dem österreichischen Unternehmen haben acht Leser die Möglichkeit, vier Doppel-Tickets für die Veranstaltung auf dem Flugplatz Grenchen am 10. und 11. August zu gewinnen...

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den doppelter New York ePrix

Die letzte Wettbewerbswochenende in den Vereinigten Staaten wird für die Besitzer des Basispakets und für Abonnenten auf und MySports dargestellt.

Podestplatz und Ausfall für Buemi und Mortara in Bern

Freud und Leid lagen in Bern bei den Schweizer Piloten Sébastien Buemi und Edoardo Mortara nah beisammen – während der Waadtländer seinen zweiten Podestplatz der Saison einfuhr, endete für den Genfer das Rennen bereits nach wenigen Runden nach einer Kollision.

Buemi steht beim Swiss E-Prix in der zweiten Startreihe

Nach einem schwierigen Start in den Tag gelingt Sébastien Buemi mit Platz 3 im Qualifying zum Swiss E-Prix in Bern ein Befreiungsschlag. Edoardo Mortara bringt keine fehlerfreie Runde zusammen und muss sich mit Startplatz 18 begnügen.

Kolumne von Buemi: "Alle Voraussetzungen für eine grossartige Veranstaltung sind gegeben“

Sébastien Buemi, Formel-E-Pilot bei Nissan e.dams, schreibt seine erste Kolumne für Motorsport.com Schweiz im Hinblick auf den E-Prix von Bern am kommenden Wochenende.

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den Berlin ePrix

Das zehnte Rennwochenende in Berlin wird sowohl für die Besitzer des Basispakets als auch für die Pay-TV-Abonnenten auf MySports gezeigt.

Der E-Prix von Bern ist offiziell lanciert!

Mit einer grossen Pressekonferenz wurde am vergangenen Donnerstag, dem 16. Mai, der Julius Bär Swiss E-Prix 2019 in der Schweizer Hauptstadt lanciert.

Der Red Bull RACE DAY bietet Spektakel in der Luft und am Boden

Der Red Bull RACE DAY in Grenchen verspricht ein wahres Feuerwerk an Action. Zu den Highlights zählen eine Lockheed P-38 sowie die Demofahrt von Sébastien Buemi im F1 von Red Bull Racing.

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den Monaco ePrix

Das neunte Rennwochenende in Monte Carlo wird sowohl für die Besitzer des Basispakets als auch für die Pay-TV-Abonnenten auf MySports gezeigt.

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den Paris ePrix

Das achte Rennwochenende in Frankreich wird sowohl für die Besitzer des Basispakets als auch für die Pay-TV-Abonnenten auf MySports gezeigt.

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den Rom ePrix

Das siebte Rennwochenende in Italien wird sowohl für die Besitzer des Basispakets als auch für die Pay-TV-Abonnenten auf MySports gezeigt.

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den Sanya ePrix

Das sechste Rennwochenende in China wird sowohl für die Besitzer des Basispakets als auch für die Pay-TV-Abonnenten auf MySports gezeigt.

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den Hongkong ePrix

Das vierte Rennwochenende auf dem Central Harbourfront Circuit in China wird sowohl für die Besitzer des Basispakets als auch für die Pay-TV-Abonnenten auf MySports gezeigt.

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den Mexiko-Stadt ePrix

Das vierte Rennwochenende auf dem Autódromo Hermanos Rodríguez in Mexiko wird sowohl für die Besitzer des Basispakets als auch für die Pay-TV-Abonnenten auf MySports gezeigt.

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den Santiago ePrix

Das dritte Rennwochenende auf dem O'Higgins Park in Chile wird sowohl für die Besitzer des Basispakets als auch für die Pay-TV-Abonnenten auf MySports gezeigt.

Sébastien Buemi: "Zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort"

Nach einem guten Qualifying war Sébastien Buemi einer der grossen Verlierern in der Startphase des Marrakesch E-Prix, als er ein unschuldiges Opfer des Fehlers von Jean-Éric Vergne wurde. Er kam am Ende über einen achten Platz nicht hinaus.

Andere Jobs waren lukrativer: Darum fährt Buemi 2019 nicht für Toro Rosso

Ein Formel-1-Comeback hätte weniger Geld in die Kasse des Schweizers gespült als die Fortsetzung seiner Engagements in der Formel E und in der WEC

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den Marrakesch ePrix

Das zweite Rennwochenende auf dem Circuit International Automobile Moulay El Hassan in Marrakesch wird sowohl für die Besitzer des Basispakets als auch für die Pay-TV-Abonnenten auf MySports gezeigt.

"Die Schweizer Fahrer in der F1" von Mario Luini und Jean-Marie Wyder in drei Sprachen erzählt.

Es wurde eine akkurate Analyse veröffentlicht, die in zwei Büchern von je 432 Seiten mit je 1200 Fotografien aller zwischen 1950 und 2018 am Grand Prix beteiligten Schweizer Dirigenten sowie der wichtigsten Teams, Persönlichkeiten und Schweizer-Wettbewerbe aufgeteilt war.

Alonso sauer: Sicherheits-Strategie kostet Schanghai-Sieg

Fernando Alonso, Sebastien Buemi und Kazuki Nakajima kamen unter Safety-Car eine Runde zu spät an die Box - Alonso gibt aus Ärger keine Interviews

Fernando Alonso schlägt Alarm: "Im Renntrimm langsamer als Rebellion"

Ist Toyota in Schanghai erstmals fällig? Nachdem Rebellion im Qualifying dicht dran war, schwant Fernando Alonso Böses - Doch die Teamkollegen finden es gut

Fernando Alonso: Safety-Car und Untersteuern haben Fuji-Sieg gekostet

Fernando Alonso erklärt, warum bei Toyota diesmal Conway/Kobayashi/Lopez die Nase vorn hatten - Ohne die Safety-Car-Phase wäre es wohl ein Spaziergang geworden

Lopez begeht fatalen Fehler: Alonso-Toyota erbt Pole erneut

Der Toyota von Mike Conway, Kamui Kobayashi und Jose-Maria Lopez verliert die Pole-Position bei den 6 Stunden von Fuji 2018 für eine Lappalie

Formel E 2018/19: Nissan verpflichtet Albon neben Buemi

Sebastien Buemi bekommt in der Formel-E-Saison 2018/19 einen neuen Teamkollegen: Nissan bestätigt die Verpflichtung von Formel-2-Pilot Alexander Albon

Formel E 2018/19: Wer fährt für Renault-Nachfolger Nissan?

Nissan e.dams will seine Fahrerpaarung für die kommende Saison im September verkünden: Viele Optionen offen, auch ein Abgang von Sebastien Buemi ist möglich

Toyota legt Berufung gegen WEC-Disqualifikation ein

Toyota hat angekündigt, gegen die Disqualifikation bei den 6 Stunden von Silverstone in Berufung zu gehen - Das Ergebnis bleibt damit vorläufig

WEC Silverstone: Beide Toyotas disqualifiziert

Beide Toyota TS050 Hybrid sind von den 6 Stunden von Silverstone disqualifiziert worden - Rebellion neuer Sieger - Porsche verliert zweiten Platz in der GTE Pro

Dritter Sieg im dritten Rennen: Alonso/Buemi/Nakajima bejubeln WEC-Hattrick

Fernando Alonso, Sebastien Buemi und Kazuki Nakajima gewinnen zum dritten Mal in Folge in der Langstrecken-Weltmeisterschaft für Toyota

WEC Silverstone 2018: Alonso siegt schon wieder!

Alonso/Buemi/Nakajima (Toyota) fahren im dritten WEC-Saisonrennen den dritten Sieg ein - Ferrari bezwingt Porsche in engem GTE-Pro-Kampf - Pech für Project 1

Buemi: "Den Podestplatz ganz knapp verpasst"

Beim Saisonfinale 2017-2018, das in New York stattfand, schaffte es der Schweizer  nicht, für Renault, die im nächsten Jahr Nissan weichen wird, unter die Top 3 zu kommen.

Formel E New York 2018: Sebastien Buemi holt erneut die Pole

Sebastien Buemi hat sich wie am Samstag die Pole-Position in New York gesichert: Techeetah mit kleinem Vorteil gegenüber Audi

Buemi: "Die beiden Audis haben den Erfolg verdient …"

Der Fahrer der Renault e.dams konnte nicht mit Lucas Di Grassi und Daniel Abt mithalten. Dennoch äußerte er sich zufrieden über ein in einer schwierigen Saison trotzdem positiv zu wertendes Ergebnis.

Formel E New York 2018: Jean-Eric Vergne ganz hinten!

Jean-Eric Vergne werden im Qualifying der Formel E in New York alle Zeiten gestrichen, doch Titelrivale Sam Bird geht es kaum besser - Pole für Sebastien Buemi

Le-Mans-Analyse: So gut war Fernando Alonso wirklich

Fernando Alonso wurde nach den 24 Stunden von Le Mans 2018 hochgelobt - Doch wie gut steht er aus objektiver Sicht nach seinem Sieg da?

Le-Mans-Analyse: Was der Toyota-Sieg wirklich wert ist

Ist Toyota bei den 24 Stunden von Le Mans 2018 wirklich nur zum Sieg gecruist? Die Zahlen sagen etwas ganz anderes: Wie schnell Toyota wirklich war

Toyotas Angst vor dem Deja-vu: "Das Ende war der Horror"

Toyotas Le-Mans-Triumph: Was sich in den Schlussminuten in der Box abspielte und wieso das Auto von Fernando Alonso intern tatsächlich der sentimentale Favorit war

Fernando Alonso siegt in Le Mans: Lob von allen Seiten

Fernando Alonso hat gemeinsam mit Sebastien Buemi und Kazuki Nakajima die 24 Stunden von Le Mans 2018 gewonnen und dabei alle begeistert

Buemi über Vergne: "Würde solche Aussagen nicht tätigen"

Sebastien Buemi würde mit Vorwürfen, wie sie Jean-Eric Vergne nach dem Rennen in Zürich getätigt hat, vorsichtig sein, kennt aber die Art des extrovertierten Franzosen

Fernando Alonso lobt Kazuki Nakajima nach Le-Mans-Pole

Fernando Alonso darf sich über die Pole-Position bei den 24 Stunden von Le Mans 2018 freuen - Allerdings war dies der Verdienst von Kazuki Nakajima, was der Spanier anschließend auch stets betont

"Wir sind nicht blöd!": Vergne fühlt sich durch Strafe betrogen

Jean-Eric Vergne ist sauer über seine Strafe in Zürich und glaubt dabei nicht an einen Zufall: Dass gleich fünf Fahrer bestraft wurden, kommt auch Buemi seltsam vor

Ziegler (ABB): "Skepsis gegenüber der Elektromobilität? Sie ist bereits Realität!"

Der Leiter des globalen Managements der Schweizer Marke stellt sich den Leuten, die noch immer Zweifel an der zu 100 Prozent grünen Technologie haben und bekräftigt das langjährige Engagement als Titelsponsor der FIA Formel-E-Meisterschaft.

F.E: Zeitplan und TV-Übertragungszeiten in der Schweiz für den Zürich ePrix

Der zehnte Wettbewerb bei der Hafenbecken Circuit wird auf MySports ausgestrahlt, sowohl für die Besitzer des Basispakets als auch für die bezahlten Abonnenten.

Fernando Alonso: Le Mans ist wie geschaffen für LMP1

Fernando Alonso drehte beim offiziellen Testtag für die 24 Stunden von Le Mans seine ersten Runden auf dem Circuit de la Sarthe: Anders als im Simulator

Buemi: "Es ist schwer, einen weiteren verpassten Podestplatz zu akzeptieren"

Der Renault e.dams-Fahrer, der Protagonist eines spannenden Kampfes mit der Techeetah von Vergne war, der für den Großteil des ePrix in Berlin andauerte, musste sich dem Franzosen geschlagen geben, doch es gab Anzeichen einer Verbesserung…

Buemi: "Ich sehe das Glas halb voll ..."

Der Champion der F.E 2015-2016, der von einem enttäuschenden achten Startplatz ins Rennen geschickt wurde, hat sich mit einigen Überholmanövern zum Protagonisten gemacht und ist im ePrix in Paris Fünfter geworden.

Buemi: "Der ePrix von Zürich wird ein sicherer Erfolg sein!"

Der Fahrer der Renault e.dams, der Protagonist der Eröffnungskonferenz des meisterwarteten Events 2017-2018 war, lud das Schweizer Publikum ein, an dem Rennen teilzunehmen und beim FanBoost für ihn abzustimmen.

Toyota auch im zweiten Training vorn: Zerrupfte Session

Abflüge, Rote und Gelbe Flaggen im zweiten Training der WEC in Spa-Francorchamps: Toyota klar vor den Privaten - Ford und Porsche untermauern GTE-Favoritenrolle

Fotostrecke: Die Präsentation des ePrix in Zürich

Hier sind die besten Bilder von der Präsentation der zehnten Runde der FIA Formel E 2018-2019 Meisterschaft, die am 10. Juni in der Schweiz stattfinden wird

Pascal Derron: "Wir haben unsere Versprechen gehalten!"

An der ETH Zürich wurde vergangene Woche der zehnte Lauf der Formel-E-Meisterschaft präsentiert, der am 10. Juni nach 64 Jahren den Motorsport zurück in die Schweiz bringen soll.

Buemi: "Musste mehr Ladung als nötig verbrauchen"

Trotz eines guten Starts ist es dem Renault e.dams-Fahrer in Rom aufgrund von Schwierigkeiten beim Energiemanagement nicht gelungen, auf das Podium zu kommen, vielleicht aufgrund eines technischen Problems, das das Team analysieren muss.