Tourenwagen: Schweizer Privatteam entwickelt TCR-Auto

geteilte inhalte
kommentare
Tourenwagen: Schweizer Privatteam entwickelt TCR-Auto
Peter Wyss
Autor: Peter Wyss , Motorsport.com Switzerland
26.04.2017, 15:04

Milenko Vukovic gewann 2016 mit einem selbst entwickelten Audi A3 Turbo den Deutschen Tourenwagen Cup (DTC). Dies hat ihm von einem Hersteller den Entwicklungsauftrag für ein TCR-Auto eingebracht.

Sieger Milenko Vukovic, Audi A3
Milenko Vukovic, Audi A3
Milenko Vukovic, Audi A3
Milenko Vukovic, Audi A3
Milenko Vukovic, Audi A3
Sieger Milenko Vukovic, Audi A3
Milenko Vukovic, Audi A3
Milenko Vukovic, Audi A3
#209 Besaplast Racing, Audi TTRS: Franjo Kovac, Philip Geipel, Cora Schumacher, Milenko Vukovic
Sieger Milenko Vukovic, Audi A3

In der kleinen Firma in St. Margrethen im Kanton St. Gallen wird zurzeit Grosses geleistet. Im Auftrag eines Herstellers entwickelt Vukovic Motorsport einen Tourenwagen für die TCR Series.

Den Namen des Auftraggebers will Milenko Vukovic noch nicht preisgeben, weil die TCR-Organisation dessen Engagement in der weltweit boomenden Tourenwagenserie selbst bekanntgeben will. Der Ostschweizer sagt nur so viel: „Es war immer mein Traum, etwas für einen Hersteller zu machen. Jetzt lebe ich richtig auf".

 

Vukovic hat den Auftrag, das komplette Fahrzeug ohne den Motor zu entwickeln und in einer kleinen Serie herzustellen. Den Motor liefert eine ebenfalls auf Rennwagenbau und Tuning spezialisierte Firma. Die Stärke von Vukovic Motorsport ist die Unabhängigkeit.

„Wir können im Haus alles selbst anfertigen und sind nur auf sehr wenige Lieferanten angewiesen". Diese Infrastruktur hat auch die Vertreter des betreffenden Herstellers und dessen Vermittler beeindruckt. 

Milenko Vukovic ist als Fahrer und Chassisbauer schon lange im Geschäft. Mit einem selbst entwickelten Audi A3 Turbo (1600er-Motor mit über 300 PS) gewann Vukovic 2016 den Deutschen Tourenwagen Cup. Dieser findet in diesem Jahr nicht mehr statt. Ein Grund ist die sicher die weltweit boomende TCR-Kategorie und speziell die ADAC TCR Germany.

Vukovic hatte schon vor der Absage vor, vom DTC in den FIA ETCC zu wechseln. Weil ihm Audi und Volkswagen eine Absage für den Einsatz ihrer TCR-Autos im FIA-Europacup erteilt hat und kurzfristig kein anderes Fabrikat aufzutreiben war, verzichtet er momentan aufs Fahren.

„Ich bin deswegen nicht traurig. Ich habe nun umso mehr Zeit, dieses wichtige Projekt voranzutreiben". 

Nächster DTC Procar Artikel
Absage: Deutscher Tourenwagen-Cup (DTC) findet 2017 nicht statt

Previous article

Absage: Deutscher Tourenwagen-Cup (DTC) findet 2017 nicht statt

Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTC Procar
Fahrer Milenko Vukovic
Teams Vukovic Motorsport
Autor Peter Wyss
Artikelsorte News