Das denkt Champion Marco Wittmann über das kleinere DTM-Feld 2017

geteilte inhalte
kommentare
Das denkt Champion Marco Wittmann über das kleinere DTM-Feld 2017
Andrew van Leeuwen
Autor: Andrew van Leeuwen
08.12.2016, 13:29

Die DTM reduziert die Autoanzahl im Feld zur DTM-Saison 2017 von 24 auf 18 Fahrzeuge. So denkt der aktuelle Champion Marco Wittmann darüber.

Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Mike Rockenfeller, Audi Sport Team Phoenix, Audi RS 5 DTM; Augusto Farfus, BMW Team MTEK, BMW M4 DTM
António Félix da Costa BMW Team Schnitzer, BMW M4 DTM; Paul Di Resta Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes

"Ich halte das für keinen schlechten Schritt", sagte der BMW-Fahrer kürzlich bei einem Test in Australien.

"Ich sehe es eher so: Die 6 hintersten Autos im Feld verschwinden. Dadurch wird es enger und schwieriger, denn es verbleiben 18 Autos in der Startaufstellung."

Das Ergebnis ist laut Wittmann eine "bessere Show und besseres Racing". Genau das hätten sich die Verantwortlichen auch als Ziel gesetzt.

"Ich hoffe", so der Deutsche, "wir erreichen dieses Ziel auch."

Nächster DTM Artikel
Nur RBM und RMG verbleiben als BMW-Teams in der DTM 2017

Previous article

Nur RBM und RMG verbleiben als BMW-Teams in der DTM 2017

Next article

Loic Duval in der DTM 2017? "Weiß mehr in ein paar Tagen"

Loic Duval in der DTM 2017? "Weiß mehr in ein paar Tagen"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Fahrer Marco Wittmann
Autor Andrew van Leeuwen
Artikelsorte Interview