Disqualifikation: Timo Glock verliert Platz zwei beim DTM-Saisonauftakt

Ein nicht dem Reglement entsprechender Kofferraumdeckel am RMG-BMW von Timo Glock hat die Disqualifikation und das Aufrücken der nachfolgenden Fahrer zur Folge.

Fotos: DTM-Saisonauftakt in Hockenheim

Glock hatte das Sonntagsrennen am Hockenheimring hinter Paul di Resta (HWA-Mercedes) auf Platz zwei beendet. Die Punkte werden dem BMW-Fahrer aus dem RMG-Rennstall aber ebenso wenig gutgeschrieben wie der Podestplatz. Grund: Bei der technischen Nachkontrolle beanstandeten die DTM-Kommissare den Kofferraumdeckel von Glocks gelbem M4 DTM.

Bei BMW ist man von der Entscheidung alles andere als begeistert. "Das Fahrzeug von Timo Glock musste nach einem Unfall am Vortag repariert werden", erklärt Motorsportdirektor Jens Marquardt und holt aus: "Natürlich sind wir nun von dieser Entscheidung sehr überrascht und extrem enttäuscht, zumal der betreffende Bereich des Heckdeckels keinerlei Relevanz für die Aerodynamik und damit die Performance hat."

Durch die Disqualifikation Glocks rücken alle nachfolgenden Fahrer auf. Augusto Farfus (MTEK-BMW) erbt Platz zwei. Maxime Martin (RBM-BMW) bekommt die Punkte für den dritten Platz, wenngleich der Belgier an der Siegerehrung nicht teilnahm.

Die weiteren Top-10-Platzierungen des korrigierten Endergebnisses des zweiten Laufs: Gary Paffett (ART-Mercedes; 4.), Robert Wickens (HWA-Mercedes; 5.), Tom Blomqvist (RBM-BMW; 6.), Nico Müller (Abt-Audi; 7.), Marco Wittmann (RMG-BMW; 8.), Martin Tomcyzk (Schnitzer-BMW; 9.) und Mike Rockenfeller (Phoenix-Audi; 10.).

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Hockenheim
Rennstrecke Hockenheimring
Fahrer Timo Glock
Teams BMW Team RMG
Artikelsorte News