DTM 2015: Dreikampf um Titel in der Herstellerwertung

BMW geht mit den besten Chancen auf den Gewinn der Herstellerwertung in das DTM-Saisonfinale 2015 in Hockenheim.

Vor den beiden letzten Rennen des Jahres führt die Marke aus München mit 554 Punkten die Tabelle an. Mercedes folgt mit 503 Punkten auf Platz zwei, Audi belegt mit derzeit 472 Punkten den dritten und letzten Platz.

Doch beim Rennwochenende in Hockenheim werden so viele Punkte ausgeschüttet, dass die Plätze keineswegs bezogen sind.

„Die Meisterschaft ist noch nicht entschieden“, sagt auch Mike Rockenfeller (Audi). „Von daher geben wir alles. Wir wollen eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigen. Dann wird man sehen.“

„In der DTM ist schon immer viel passiert. Da kann sich das Blatt nochmals wenden. Man darf nie aufgeben“, meint der ehemalige DTM-Champion.

Sein Fahrerkollege Marco Wittmann (BMW) sieht es ähnlich, wenngleich aus einem ganz anderen Blickwinkel. Er will mit seiner Marke den Spitzenplatz verteidigen.

„Für uns lautet das Ziel, die Herstellerwertung zu gewinnen. Da sind wir in einer ganz guten Position. Wir hoffen, dass diese Wertung nach München geht“, sagt Wittmann.

„Für BMW bedeutet dieser Titel enorm viel. Speziell wenn man bedenkt, wie wir in die Saison gestartet sind. Wir haben uns zurückgekämpft und liegen nun in Führung. Das zeigt unsere Stärke als Team. Und die Führung wollen wir behalten.“

Der aktuelle Zwischenstand in der Herstellerwertung:

Pos. Marke Auto Punkte  
1 BMW M4 DTM 554  
2 Mercedes AMG C63 DTM 503 -51
3 Audi RS 5 DTM 472 -82

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Hockenheim 2
Rennstrecke Hockenheimring
Fahrer Mike Rockenfeller , Marco Wittmann
Artikelsorte News