DTM am Sachsenring: Keine Anfragen, keine Gespräche, keine Pläne

geteilte inhalte
kommentare
DTM am Sachsenring: Keine Anfragen, keine Gespräche, keine Pläne
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
10.11.2015, 14:42

Laut DTM-Serienchef Hans Werner Aufrecht ist der Sachsenring als Rennschauplatz „immer im Gespräch“. Aber wie realistisch ist eine DTM-Rückkehr an die Strecke?

Gary Paffett, ART Grand Prix, Mercedes-AMG C63 DTM
Pressekonferenz zu den DTM-Regeln 2017 mit GRAND AM, Super GT, und Hans Werner Aufrecht, ITR-Chef
Gary Paffett, ART Grand Prix, Mercedes-AMG C63 DTM
2. Mattias Ekström, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi A5 DTM

Zumindest kurzfristig wird es wohl nicht dazu kommen, wie Motorsport.com auf Nachfrage erfahren hat. Denn die Betreiber des Kurses zeigen kein Interesse an der DTM.

„Seitens des ADAC Sachsen bestehen keine Planungen, einen DTM-Lauf am Sachsenring durchzuführen“, so ein Sprecher der Sportabteilung im ADAC Sachsen.

Umgekehrt scheint sich aber auch die Rennserie nicht für die Rennstrecke zu interessieren: „Es liegt seitens der ITR keine Anfrage vor und es haben auch keine Gespräche auf Arbeits- oder Vorstandsebene stattgefunden.“

Aufrecht selbst hatte unlängst erklärt, der Sachsenring komme derzeit nicht für die Austragung von DTM-Rennen in Frage.

2002 war die DTM zuletzt am Sachsenring unterwegs. Es ist der einzige permanente Rundkurs in Deutschland, um den die Rennserie einen Bogen macht.

Hockenheimring, Lausitzring, Nürburgring und Oschersleben werden dagegen regelmäßig angesteuert. Gleiches gilt für den Stadtkurs in Nürnberg.

Nächster DTM Artikel
DTM-TV-Partner ARD: „Potenzial noch nicht ausgeschöpft“

Previous article

DTM-TV-Partner ARD: „Potenzial noch nicht ausgeschöpft“

Next article

Fotostrecke: DTM „oben ohne“

Fotostrecke: DTM „oben ohne“
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Autor Stefan Ehlen
Artikelsorte News