Marco Wittmann: "Trendwende" für BMW in der DTM 2017 am Norisring?

geteilte inhalte
kommentare
Marco Wittmann: "Trendwende" für BMW in der DTM 2017 am Norisring?
Autor:
28.06.2017, 12:10

BMW hat in der DTM-Saison 2017 noch kein Rennen gewonnen und Titelverteidiger Marco Wittmann liegt außerhalb der Top 10 in der Fahrerwertung. Jetzt müssen dringend Erfolge her.

Mattias Ekström, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi A5 DTM, Timo Glock, BMW Team RMG, BMW M4 DTM, Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM

Just bei seinem Heimrennen am Norisring in Nürnberg will Wittmann sein Jahr zum Besseren wenden, wie er sagt – und den bisher nicht erreichten Heimsieg vor seinen Fans erzielen.

"Es wird mal Zeit", sagt der Deutsche. "Ich habe mich die letzten Jahre am Norisring immer gesteigert. Es ist natürlich das Ziel, beim Heimrennen auf das Podium zu fahren."

"Als BMW-Mannschaft haben wir uns dort oft schwergetan. Ich bin aber zuversichtlich und hoffe, am Norisring die Trendwende für die Saison zu schaffen."

Denn aktuell spielt kein BMW-Pilot eine wichtige Rolle im Kampf um die Spitzenpositionen. Timo Glock belegt als bester Vertreter der Marke aus München gerade mal Rang 7 in der Gesamtwertung, Wittmann folgt noch hinter Maxime Martin auf Rang 12.

Die Siege haben bisher Audi und Mercedes untereinander aufgeteilt, an der Tabellenspitze steht überraschend DTM-Neuling Rene Rast.

"Man muss anerkennen, dass Audi aktuell sehr stark ist, vor allem im Rennen", sagt Wittmann. "Da tun wir uns noch ein bisschen schwer."

BMW-Sportchef Jens Marquardt gibt indes die Parole aus, den BMW-Fans "wieder Grund zum Jubeln" zu geben. Nach 3 Podestplätzen in Budapest "muss das auch für den Norisring wieder unser Ziel sein", sagt er.

Nächster Artikel
DTM 2017: Mercedes-Umstellung für Mortara "schwieriger" als gedacht

Vorheriger Artikel

DTM 2017: Mercedes-Umstellung für Mortara "schwieriger" als gedacht

Nächster Artikel

Alle DTM-Sieger am Norisring seit 2000

Alle DTM-Sieger am Norisring seit 2000
Kommentare laden