DTM-Finale 2017: Rockenfeller mit Bestzeit im letzten Training

Mike Rockenfeller (Audi) dominiert auch das dritte und letzte Freien Training beim DTM-Finale 2017 in Hockenheim. Die anderen Audi-Titelkandidaten landen in den Top 11.

Im dritten und letzten Freien Training der DTM-Saison 2017 in Hockenheim setzte Mike Rockenfeller (Audi) die Bestzeit von 1:31.269 Minuten. Robert Wickens (+0,023 Sekunden/Mercedes), Nico Müller (+0,061/Audi) und Gary Paffett (+0,261/Mercedes) rangierten auf den Plätzen zwei, drei und vier. Hier geht's zum Ergebnis!

"Im Freien Training sind wir auf jeden Fall gut", so Rockenfeller. "Aber am Ende zählt das Qualifying und das Rennen - da waren wir gestern nicht perfekt. Ich glaube, dass wir uns heute ein bisschen verbessert haben. Ich habe nicht viel zu verlieren. Ich kann nur versuchen heute einen guten Tag hinzulegen." Ein gutes Qualifying würde seiner Meinung nach "schon helfen".

Marco Wittmann (BMW/5.), Maro Engel (Mercedes/6.), Rene Rast (Audi/7.), Mattias Ekström (Audi/8.), Maxime Martin (BMW/9.) und Edoardo Mortara (Mercedes/10.) komplettierten die Top 10.

Um 12:00 Uhr beginnt der finale Kampf um die 18. und letzte Pole-Position des Jahres, bevor um 15:10 Uhr die Startampeln auf Grün schalten und der DTM-Champion 2017 gekört wird. Qualifying und Rennen werden im Livestream von 'Motorsport.com' übertragen.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Hockenheim 2
Rennstrecke Hockenheimring
Fahrer Mike Rockenfeller
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags finale, titelentscheidung, training