DTM in Budapest: BMW chancenlos im 1. Training, Bestzeit für Audi

Audi und Mercedes haben beim Trainingsauftakt der DTM am Hungaroring bei Budapest das Tempo vorgegeben und BMW sehr deutlich distanziert.

Während die beiden Titelkandidaten Edoardo Mortara (Audi) und Robert Wickens (Mercedes) mit 1:36,673 Minuten beziehungsweise 1:36,838 Minuten die Positionen 1 und 2 belegten, kam DTM-Spitzenreiter Marco Wittmann (BMW) in der halbstündigen Einheit nicht über 1:37,327 Minuten hinaus und lag damit als bester BMW-Mann nur auf Rang 11. Wittmanns Rückstand auf die Spitze: 0,654 Sekunden.

"Für uns war das bisher nicht zufriedenstellend", sagt Wittmann. "Wir haben also ein paar Hausaufgaben. Ich glaube dennoch, es sieht nicht so schlecht aus."

Mit Nico Müller, Mattias Ekström, Miguel Molina und Jamie Green fuhren noch vier weitere Audi-Piloten in die Top 10, für Mercedes waren dort noch Lucas Auer, Gary Paffett, Christian Vietoris und Felix Rosenqvist vertreten.

Die weiteren Ex-Champions im Feld belegten Positionen im Hinterfeld: Paul di Resta (Mercedes) wurde 14. vor Mike Rockenfeller (Audi/16.), Timo Scheider (Audi/17.), Bruno Spengler (BMW/20.) und Martin Tomczyk (BMW/23.).

Das komplette Trainingsergebnis finden Sie hier.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Budapest
Unterveranstaltung Training, Freitag
Rennstrecke Hungaroring
Artikelsorte Trainingsbericht
Tags audi, bmw, budapest, dtm, hungaroring, mercedes, training, ungarn