DTM in Budapest: Wieder Pole-Position für Audi-Titelkandidat Edoardo Mortara

Audi-Fahrer Edoardo Mortara hat die Pole-Position für das DTM-Sonntagsrennen in Budapest erzielt.

Er blieb im 2. Qualifying in 1:34,984 Minuten knapp vor seinem Audi-Markenkollegen Mattias Ekström. Mortaras Titelrivale Marco Wittmann (BMW) sicherte sich jedoch den 3. Startplatz vor Jamie Green (Audi) und Miguel Molina (Audi).

"Marco macht einfach alles richtig", sagt Mortara. "Das macht es schwierig. Aber ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis."

"Besser als gedacht" verlief das Qualifying für Wittmann, wie er meint. "Es überrascht mich, doch ich freue mich über diese Ausgangslage. Für uns gilt an diesem Wochenende, an dem Audi so stark ist, so gut wie möglich Schadensbegrenzung zu betreiben." Zu einer Titelentscheidung in der Fahrerwertung kann es am Hungaroring ohnehin nicht kommen.

Mit Robert Wickens fuhr nur ein Mercedes in die Top 10 der Startaufstellung, die Audi mit sechs Fahrzeugen dominiert.

"Wir sind wieder gut aufgestellt", sagt Audi-DTM-Leiter Dieter Gass. "Ich hoffe, wir können im Rennen auch etwas daraus machen." Mercedes hingegen will noch "ein paar Punkte" retten, denn mit den schwersten Autos im Feld scheint die Marke schier chancenlos zu sein.

Das komplette Qualifyingergebnis finden Sie hier.

Das Sonntagsrennen kann ab 15 Uhr im Livestream auf Motorsport.com verfolgt werden.

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Budapest
Rennstrecke Hungaroring
Artikelsorte Qualifyingbericht
Tags budapest, dtm, hungaroring, qualifying