DTM-Legenden: Mercedes 190E

Neue Serie bei Motorsport.com: Wir stellen legendäre DTM-Fahrzeuge vor! Dieses Mal ist es der Mercedes 190E aus den späten 1980er- und frühen 1990er-Jahren.

DTM-Legenden: Mercedes 190E
1985: Das DTM-Debüt
1985: Das DTM-Debüt
1/12

Foto: : ITR eV

Der Mercedes 190E erwies sich als wahrer Leistungsträger bei Mercedes. Denn das Fahrzeugmodell fuhr – in verschiedenen Ausführungen und Ausbaustufen – für insgesamt zehn Jahre in der DTM. Sein Debüt gab der 190E in den Händen von Privatfahrern bereits in der Saison 1985 und war ab 1988 auch erstes Mercedes-Werksauto in der DTM. Bis 1994 wurde das Fahrzeug in der Rennserie eingesetzt.
Enorme Leistungssteigerung
Enorme Leistungssteigerung
2/12
Anfangs schickte Mercedes den 190E mit rund 240 PS in die Rennen der DTM. Doch das Auto legte über die Jahre rasch an Leistung zu, nicht zuletzt im Zuge des Werkseinsatzes ab 1988. Dann mit bereits 300 PS.
Evolution 1
Evolution 1
3/12

Foto: : Daimler AG

Zur Saison 1989 wurde der 190E erstmals in großem Stil modifiziert. Es gab einen kräftigeren Motor und erstmals über 300 PS. Doch schon bald begann Mercedes mit der Entwicklung der nächsten Ausbaustufe…
Evolution 2
Evolution 2
4/12

Foto: : HOCH ZWEI

Zur Saisonmitte 1990 war der 190E Evolution 2 einsatzbereit. Und wieder gab es einen Leistungssprung: Aus anfänglich etwa 330 PS wurden bis zum Jahresende rund 360 PS, was auch dank spezieller Benzinmischungen erzielt wurde.
Der 190E als Klasse-1-Auto
Der 190E als Klasse-1-Auto
5/12
Als die DTM im Jahr 1993 auf das Klasse-1-Reglement wechselte, wurde der bewährte 190E erneut umgebaut. Ausgerüstet mit nun über 375 PS ging das Fahrzeug in seine letzte Saison als Werksauto.
Die ersten Erfolge
Die ersten Erfolge
6/12

Foto: : ITR eV

Beim siebten Renneinsatz des 190E steuerte Volker Weidler das Fahrzeug erstmals zum Sieg – 1986 auf der Avus in Berlin. Johannes Breuer auf Platz zwei sorgte sogar für einen Doppelsieg. Roland Asch gewann 1989 gleich das erste Rennen im 190E Evolution 1 in Mainz-Finthen.
Die ersten Erfolge
Die ersten Erfolge
7/12

Foto: : Daimler AG

Die Version Evolution 2 war mit Kurt Thiim 1990 zum ersten Mal am dritten Rennwochenende des Jahres in Diepholz siegreich. Und als Klasse-1-Rennwagen gelang dem 190E 1993 in Hockenheim mit Bernd Schneider bei der zweiten Veranstaltung in Hockenheim der erste Sieg.
Der 190E eilt von Sieg zu Sieg
Der 190E eilt von Sieg zu Sieg
8/12

Foto: : Daimler AG

Bei über 200 Rennteilnahmen erzielten Mercedes-Fahrer mit dem 190E in all seinen Ausbaustufen insgesamt 51 Siege. Der 190E ist damit eines der erfolgreichsten DTM-Autos aller Zeiten. Davon zeugen auch 32 Pole-Positions, 50 schnellste Rennrunden und 166 Podestplätze.
Die erfolgreichsten 190E-Piloten
Die erfolgreichsten 190E-Piloten
9/12
Zahlreiche Piloten feierten gleich mehrere Siege mit dem Mercedes 190E. Doch unübertroffen bleibt Klaus Ludwig, der dieses Fahrzeug zu insgesamt 17 Rennerfolgen führte – einem Drittel aller 190E-Siege! Mit Kurt Thiim (9), Bernd Schneider (7), Roland Asch (6) und Johnny Cecotto (4) gab es noch weitere prominente Mehrfachsieger.
Meisterhaft
Meisterhaft
10/12

Foto: : Daimler AG

Nur einmal, 1992, stellte Mercedes mit dem 190E den DTM-Fahrerchampion. Klaus Ludwig setzte sich in diesem Jahr gegen die Konkurrenz durch und erzielte seinen dritten Titel. Bereits 1991 hatte Mercedes die Herstellerwertung gewonnen und diesen Erfolg wiederholte die Marke 1992 und 1993.
Frau am Steuer
Frau am Steuer
11/12

Foto: : HOCH ZWEI

Ellen Lohr fuhr 1992 in Hockenheim als erste und bislang einzige Frau zum Sieg in der DTM. Ihr Auto damals: ein Mercedes 190E 2.5-16 Evolution 2!
Schumi in der DTM
Schumi in der DTM
12/12

Foto: : HOCH ZWEI

Der erfolgreichste Formel-1-Fahrer aller Zeiten, Michael Schumacher, fuhr ebenfalls einige Rennen mit dem 190E. "Schumi" bestritt 1991 insgesamt vier Rennen für Mercedes – und räumte beim Saisonfinale in einer Erstrundenkollision BMW-Titelkandidat Johnny Cecotto ab…
geteilte inhalte
kommentare
DTM-Gesamtwertung nach 8 von 18 Rennen

Vorheriger Artikel

DTM-Gesamtwertung nach 8 von 18 Rennen

Nächster Artikel

DTM in Zandvoort: Robert Wickens holt Pole-Position für Mercedes

DTM in Zandvoort: Robert Wickens holt Pole-Position für Mercedes
Kommentare laden