DTM 2017 am Norisring: Lucas Auer mit neuer Mercedes-Bestzeit

Mercedes-Fahrer Lucas Auer hat im 2. Training der DTM 2017 am Norisring in Nürnberg eine neue Wochenend-Bestzeit erzielt.

DTM 2017 am Norisring: Lucas Auer mit neuer Mercedes-Bestzeit
Tom Blomqvist, BMW Team RBM, BMW M4 DTM
Bruno Spengler, BMW Team RBM, BMW M4 DTM
Timo Glock, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Nico Müller, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM
Lucas Auer, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Mattias Ekström, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi A5 DTM, Lucas Auer, Mercedes-AMG Team HWA, Mer
Bruno Spengler, BMW Team RBM, BMW M4 DTM

Der Österreicher kam auf dem 2,3 Kilometer kurzen Stadtkurs auf 47,814 Minuten und blieb damit 0,143 Sekunden vor DTM-Spitzenreiter Rene Rast (Audi). Platz 3 sicherte sich Ex-Champion Gary Paffett (Mercedes) vor Mike Rockenfeller (Audi) und Nico Müller (Audi).

Ergebnis: 2. Training

Als bester BMW-Pilot und einziger Vertreter seiner Marke in den Top 10 fuhr Bruno Spengler auf Position 6.

Mit 5 Autos in den Top 10 war Mercedes stärkster DTM-Hersteller im 2. Training.

So lief das Training:

Jamie Green (Audi) legte in 52,493 Sekunden vor.

Vor dem Boxenstellplatz von Maro Engel (Mercedes) rollte ein Rad in die Fast-Lane, sodass Augusto Farfus (BMW) dort anhalten musste.

Mattias Ekström (Audi) fuhr in 50,143 Sekunden an die Spitze, dann kam Timo Glock (BMW) in 49,597 Sekunden über die Linie. Tom Blomqvist (BMW) unterbot auch diesen Wert mit 49,553 Sekunden, ehe Glock in 49,197 Sekunden wieder konterte.

Mit Rene Rast (Audi) übernahm der DTM-Spitzenreiter in 49,178 Sekunden Platz 1, blieb dort aber nur wenige Augenblicke, weil erneut Blomqvist in 49,026 Sekunden schneller war.

Auch Rast legte nach: 48,908 Sekunden. Dann stellte Blomqvist in 48,438 Sekunden eine deutliche neue Bestzeit auf.

Nach 10 Minuten führte Blomqvist vor Rast, Glock, Nico Müller (Audi) und Mike Rockenfeller (Audi).

Rast steigerte sich in der Folge auf 48,188 Sekunden, doch am meisten legte Lucas Auer (Mercedes) zu: 47,904 Sekunden – so schnell war am Norisring 2017 noch kein DTM-Fahrer. Und Auer verbesserte sich alsbald auf 47,814 Sekunden.

Kurz vor Schluss stieß Gary Paffett (Mercedes) auf Position 2 vor, wurde aber sofort wieder von Rast verdrängt.

geteilte inhalte
kommentare
DTM 2017 am Norisring: BMW-Bestzeit für Bruno Spengler im 1. Training

Vorheriger Artikel

DTM 2017 am Norisring: BMW-Bestzeit für Bruno Spengler im 1. Training

Nächster Artikel

DTM 2017 am Norisring: BMW-Fahrer Maxime Martin auf Pole-Position

DTM 2017 am Norisring: BMW-Fahrer Maxime Martin auf Pole-Position
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Event Norisring
Ort Norisring
Autor Stefan Ehlen