DTM 2017 am Nürburgring: Mercedes-Fahrer Lucas Auer auf Pole-Position

geteilte inhalte
kommentare
DTM 2017 am Nürburgring: Mercedes-Fahrer Lucas Auer auf Pole-Position
Autor: Julia Spacek
09.09.2017, 10:04

Am Nürburgring sicherte sich Mercedes-Pilot Lucas Auer die Pole-Position der DTM 2017 für das Samstagsrennen.

Paul Di Resta, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Edoardo Mortara, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM, Nico Müller, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi RS 5 DTM
Augusto Farfus, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Maro Engel, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM, Timo Glock, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Gary Paffett, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Timo Glock, BMW Team RMG, BMW M4 DTM

Auf abtrocknender Strecke fuhr Auer in 1:25,968 Minuten zu seiner 6. DTM-Pole-Position, indem er sich im letzten Versuch gegen Marco Wittmann (BMW) und Robert Wickens (Mercedes) durchsetzte.

Ergebnis: 1. DTM-Qualifying

"Super Teamwork von den Jungs", sagte Auer nach dem Qualifying. "Ich war zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Fleck mit dem richtigen Timing auf den richtigen Reifen und habe mich von der 1. bis zur letzten Runde wohlgefühlt. Es ist eine verdiente Pole.

Auch Mercedes-DTM-Teamchef Ulrich Fritz zeigt sich begeistert: "Was für eine Wahnsinnsrunde von Lucas! Es war schwierig gegen die BMW, aber unsere Jungs haben sich sehr gut geschlagen."

Augusto Farfus (BMW/4.), Paul di Resta (Mercedes /5.), Tom Blomqvist (BMW/6.), Rene Rast (Audi/7.), Timo Glock (BMW/8.), Maro Engel (Mercedes /9.) und Maxime Martin (BMW/10.) komplettierten die Top 10 im 1. Qualifying.

Mattias Ekström (Audi) als Spitzenreiter der DTM-Gesamtwertung 2017 startet nur von Rang 11, als zweitbester Audi-Pilot hinter Rast.

Letzterer meint: "Die Eifel hat ihrem Namen alle Ehre gemacht. Es war ein chaotisches Qualifying mit einer nassen Strecke zu Beginn. Zum Schluss hat es abgetrocknet und alle sind mit Slicks rausgefahren."

"Ich starte von Platz 7 hinter vielen BMW und Mercedes, das wird nicht ganz einfach im Rennen."

Motorsport.com zeigt alle DTM-Einheiten am Nürburgring im kostenlosen Livestream.

Nächster DTM Artikel
DTM 2017 am Nürburgring: Nächste Mercedes-Bestzeit durch di Resta

Previous article

DTM 2017 am Nürburgring: Nächste Mercedes-Bestzeit durch di Resta

Next article

DTM-Zukunft: BMW bekennt sich zu DTM und Klasse 1

DTM-Zukunft: BMW bekennt sich zu DTM und Klasse 1
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Event Nürburgring
Ort Nürburgring
Autor Julia Spacek
Artikelsorte Qualifyingbericht