Topic

DTM 2017

DTM-Reifentest am Lausitzring: Welche Pneus gibt’s in der Saison 2017?

geteilte inhalte
kommentare
DTM-Reifentest am Lausitzring: Welche Pneus gibt’s in der Saison 2017?
Stefan Ehlen
Autor: Stefan Ehlen
06.06.2016, 10:03

Die drei DTM-Hersteller Audi, BMW und Mercedes bleiben mit je einem Fahrzeug für einen weiteren Tag am Lausitzring, um Reifen für die DTM-Saison 2017 zu testen.

Mattias Ekström, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi A5 DTM
Mattias Ekström, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi A5 DTM
Bruno Spengler, BMW Team MTEK, BMW M4 DTM
Daniel Juncadella, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Lucas Auer, Mercedes-AMG Team Mücke, Mercedes-AMG C63 DTM
Timo Glock, BMW Team RMG, BMW M4 DTM

Zum Einsatz kommen Mattias Ekström (Audi), Bruno Spengler (BMW) und Daniel Juncadella (Mercedes).

Und was am Montag ihr Programm ist, erklärt Mercedes-Teamchef Ulrich Fritz: „Es werden verschiedene Reifenkonstruktionen und Gummimischungen gefahren. Wir schauen uns an, was für nächstes Jahr die richtigen Reifen sein könnten.“

 

Es gäbe allerdings „verschiedene Varianten“ für die Zukunft, betont Fritz. Zudem seien noch einige „Grundsatzfragen“ zu klären – ob es beispielsweise einen Boxenstopp braucht oder nicht.

„Da muss man behutsam vorgehen“, sagt Fritz und merkt an: „Wir wollen keine unterschiedliche Reifenmischungen, sondern einen Reifen, der dazu führt, spannende Rennen zu haben.“ Die Wiedereinführung eines weicheren Optionsreifens gilt daher als unwahrscheinlich.

Nächster DTM Artikel
Video: Die Highlights des 2. DTM-Rennens am Lausitzring

Previous article

Video: Die Highlights des 2. DTM-Rennens am Lausitzring

Next article

„Motorsport-Festival“ mit DTM und GT-Masters vor Wiederholung?

„Motorsport-Festival“ mit DTM und GT-Masters vor Wiederholung?
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Fahrer Mattias Ekström , Bruno Spengler , Daniel Juncadella
Autor Stefan Ehlen
Artikelsorte News