DTM 2017 in Spielberg: Audi-Dominanz im Qualifying

geteilte inhalte
kommentare
DTM 2017 in Spielberg: Audi-Dominanz im Qualifying
Autor:
23.09.2017, 10:35

Erstmals fahren Audi, BMW und Mercedes in der DTM 2017 wieder mit gleichem Gewicht, prompt drückte Audi der Qualifikation zum Samstagsrennen am Red-Bull-Ring in Spielberg seinen Stempel auf.

Paul Di Resta, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Edoardo Mortara, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Mike Rockenfeller, Audi Sport Team Phoenix, Audi RS 5 DTM im Nebel
Edoardo Mortara, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Mattias Ekström, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi A5 DTM
Maro Engel, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM
Mattias Ekström, Audi Sport Team Abt Sportsline, Audi A5 DTM
Funkenflug: Marco Wittmann, BMW Team RMG, BMW M4 DTM
Jamie Green, Audi Sport Team Rosberg, Audi RS 5 DTM
Paul Di Resta, Mercedes-AMG Team HWA, Mercedes-AMG C63 DTM

Bei strahlendem Sonnenschein schnappte sich Jamie Green die Pole-Position. Der Audi-Fahrer lag nur 0,021 Sekunden vor seinem Markenkollegen Nico Müller, der neben dem Briten aus der 1. Reihe starten wird. Tabellenführer Mattias Ekström (3./+0,073) und BMW-Pilot Marco Wittmann (4./+0,081) qualifizierten sich für die 2. Reihe.

Ergebnis: 1. DTM-Qualifying in Spielberg

Der Nebel, der am Morgen für eine Verzögerung des 2. Trainings gesorgt hatte, war verschwunden und die Qualifikation für das 1. Rennen in der Steiermark konnte problemlos durchgeführt werden. Es war das 1. Zeittraining der Saison, in der alle 18 DTM-Auto mit gleichem Gewicht (1.115 kg) unterwegs waren, denn die unbeliebten Performance-Gewichte wurdn zur Freude aller Beteiligten vor dem vorletzten Rennwochenende 2017 abgeschafft.

"Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es ist ein Vergnügen, vorne zu stehen, und ich hoffe, dass es im Rennen so bleibt", sagt Pole-Mann Green.

Ekström meint: "Mein Qualifying war sehr gut. Ich habe leider nicht die optimale Runde erwischt. Aber alles gut, mit Schnupfen geht es wohl besser."

Ob er im Kampf um die Meisterschaft Hilfe von seinen vor ihm platzierten Teamkollegen bekommt, lässt er offen. "Da muss man sie fragen. Jamie war gestern schnell, heute früh schnell und jetzt in der Quali schnell. Er hat es schon drauf. Nico auch, muss man sagen. Ich war nicht schnell genug", sagt Ekström.

Audi-Sportchef Dieter Gass erklärt, er habe nicht mit einem solchen Ergebnis –5 Audi in den Top 6 – gerechnet. "Alle unsere Jungs haben eine super Leistung gezeigt und eine Top-Runde gefahren. Es ist sehr gut, dass wir geballt vorne stehen, das ist super für das Rennen. Aber die Abstände zeigen, dass Wittmann auf unserem Niveau fährt. Wir müssen am Start gut wegkommen und hoffen, dass es im Rennen einigermaßen gut läuft."

Wittmann wiederum zeigt sich "sehr zufrieden" mit Platz 4 als bester BMW-Fahrer. Er meint: "Nach dem Gewichtsausgleich hat man gesehen, dass wir uns schwerer tun als die anderen. Mein Team hat einen guten Job gemacht und gute Änderungen vor dem Qualifying vorgenommen. Ich habe eine richtig gute Runde hinbekommen. Deshalb konnten wir uns weit nach vorne schieben, was ich nicht erwartet habe. Ich bin sehr zufrieden, auch wenn wir im Audi-Sandwich stecken."

Enttäuschung dagegen bei Mercedes: Lokalmatador Lucas Auer kam nicht über den 12. Platz hinaus. Bester Mercedes-Pilot war Robert Wickens auf Rang 6. "Es war ein verrückter Tag. Im Training hatten wir ein Problem am Auto, das wir vor dem Qualifying behoben haben", erklärt Wickens. "Auf dem 1. Run im Qualifying hatten wir wieder ein Problem, weshalb ich an die Box kommen musste. Der 2. Run war mein einziger, deshalb mit bin ich nicht ganz zufrieden."

Mercedes-Teamchef Ulrich Fritz räumt ein: "Die Ausgangssituation für das Rennen ist natürlich absolut nicht das, was wir uns erhofft haben. Jetzt müssen wir schauen, dass wir über die Strategie kommen."

Motorsport.com zeigt sämtliche Trainings, Qualifyings und Rennen der DTM 2017 am Red-Bull-Ring in Spielberg im kostenlosen Livestream.

Nächster Artikel
Mit gleichem Gewicht: Audi bestimmt DTM-Training in Spielberg

Vorheriger Artikel

Mit gleichem Gewicht: Audi bestimmt DTM-Training in Spielberg

Nächster Artikel

DTM 2017 in Spielberg: Audi schenkt Mattias Ekström den Sieg

DTM 2017 in Spielberg: Audi schenkt Mattias Ekström den Sieg
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Event Spielberg
Ort Red Bull Ring
Autor Julia Spacek