DTM
23 Aug.
-
25 Aug.
Event beendet
13 Sept.
-
15 Sept.
Event beendet
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Heim-Premiere in Brands Hatch: Aston Martin kommt mit Vorjahres-Siegern!

geteilte inhalte
kommentare
Heim-Premiere in Brands Hatch: Aston Martin kommt mit Vorjahres-Siegern!
Autor:
07.08.2019, 12:32

Paul di Resta und Daniel Juncadella konnten die DTM-Rennen in Brands Hatch 2018 gewinnen - Für die Heim-Premiere 2019 sind die Aston-Martin-Fahrer realistisch

Seit die DTM im vergangenen Jahr nach Brands Hatch zurückgekehrt ist und jetzt die Grand-Prix-Variante fährt, gehen den Fahrern die Superlative nicht aus. Der Ausdruck "Old-School-Strecke" ist dabei das vielleicht größte Kompliment, das ein Rennkurs bekommen kann. Für Aston Martin kommen am kommenden Wochenende noch ein paar emotionale Attribute dazu: Es ist das erste Heimrennen des britischen Herstellers in der DTM 2019. Und in ihrem Fahreraufgebot haben sie schon zwei Brands-Hatch-Experten.

Denn Daniel Juncadella gelang im vergangenen Jahr der Samstags-, Paul di Resta der Sonntags-Sieg. "Es wäre naiv, zu glauben, dass wir diesen Erfolg in diesem Jahr wiederholen könnten", warnt di Resta zwar. Das R-Motorsport-Team baut aber auf den Aufwärtstrend der vergangenen zwei Rennwochenenden, an denen es jeweils Punkte für die Neueinsteiger gab. Die Hoffnung ruht außerdem auf den besonderen Anforderungen der britischen Strecke.

"Die Strecke ist fantastisch, aber technisch auch sehr anspruchsvoll", so Juncadella. "Die interessantesten Stellen sind die schnellen Rechtskurven im zweiten Sektor." Rookie Jake Dennis glaubt daher: "Das Qualifying wird besonders viel Spaß machen, wenn wir mit dem Auto bis an sein absolutes Limit gehen."

Habsburg hat bisher nur simuliert

"Das Rennen wird aber hart, da es in Brands Hatch fast unmöglich ist, zu überholen", so Dennis, der neben di Resta auch ein persönliches Heimspiel feiert. Seine Hoffnung: "Sollte der Reifenabbau hoch ausfallen, ist alles möglich."

Ferdinand Habsburg kennt die Strecke nur aus dem Simulator - wo er ihn aber schon lieben gelernt hat. "Die einzigartige Geschichte dieser legendären Strecke ist absolut beeindruckend und es wird für mich ein ganz besonderer Moment werden, mit einem Aston Martin Vantage DTM dort zu fahren und dadurch ein Teil ihrer Geschichte zu werden", schwärmt er.

Habsburg spekuliert außerdem: "Die Strecke bietet viele Höhenunterschiede und einige schwierige Kurven, die blind genommen werden. Dazu gehören Paddock Hill Bend und die lange High-Speed-Passage auf dem Grand-Prix-Kurs, auf der man mit vollem Einsatz fahren muss. Dabei wird das DRS eine Schlüsselrolle einnehmen."

Das Ziel: 101 Prozent herausholen!

Für den österreichischen Youngster und seine Teamkollegen reichte es zuletzt regelmäßig für die Top-10. "Wir möchten unseren Aufwärtstrend aus Assen, wo wir eine doppelte Punkteankunft erzielen konnten, mit kleinen Verbesserungen fortsetzen und ein weiteres gutes Ergebnis einfahren", so di Resta. Juncadella gibt als Ziel aus "101 Prozent aus dem vorhandenen Paket herauszuholen. Wenn uns das gelingt, sollten wir gut aufgestellt sein, um ein gutes Ergebnis einzufahren."

Dabei hat das R-Motorsport-Team auch R-Motorsport-Team auch die Kollegen geladen "die ansonsten für das GT3-Programm im Einsatz sind, zusammen mit Mitarbeitern von Aston Martin Lagonda Ltd.", wie Teamchef Florian Kamelger erklärt. "Die Mannschaft wird wie immer alles geben, um den am Norisring und zuletzt in Assen erkennbaren Aufwärtstrend fortzusetzen", verspricht er.

"Punkteresultate, wie bei den vergangenen zwei DTM-Wochenenden, wären beim Aston Martin-Heimspiel für uns natürlich ein wichtiges weiteres Highlight in dieser Saison."

Die beiden Rennen in Brands Hatch starten am Samstag und am Sonntag jeweils um 13.30 Uhr Ortszeit (14.30 Uhr MESZ). SAT.1 überträgt an beiden Tagen jeweils ab 14 Uhr live.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Komprimiertes Format: BMW setzt auf Blitzstart in Brands Hatch

Vorheriger Artikel

Komprimiertes Format: BMW setzt auf Blitzstart in Brands Hatch

Nächster Artikel

Jamie Green vor Heimspiel in Brands Hatch: "Das nächste Ziel sind Siege"

Jamie Green vor Heimspiel in Brands Hatch: "Das nächste Ziel sind Siege"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Event Brands Hatch
Autor Rebecca Friese