Jamie Green oder Edoardo Mortara: Wer wird Audi-DTM-Titelkandidat?

Vier Rennwochenenden vor Schluss dürfen sich Jamie Green und Edoardo Mortara gute Chancen auf die Rolle des Audi-Titelkandidaten in der DTM-Saison 2016 ausrechnen.

Doch noch ist nicht klar, wen der beiden DTM-Routiniers Audi letztendlich auf den Gewinn der Fahrerwertung ansetzen wird.

„Ich glaube, im Gegensatz zu den Wettbewerbern können wir uns nicht für einen Fahrer entscheiden“, sagt Audi-DTM-Leiter Dieter Gass. „Bei uns liegen Edo und Jamie noch sehr nah beisammen.“

„Deswegen wird uns die Entscheidung, uns auf einen festzulegen, sehr schwer fallen. Dafür ist die Wechselhaftigkeit der Ergebnisse noch etwas zu groß.“

In der Tat: Green und Mortara haben in der DTM-Saison 2016 bereits Siege eingefahren und standen jeweils mehrfach auf dem Podest, blieben aber jeweils in vier Rennen auch komplett ohne Punkte.

Auch deshalb ist Gass froh, in der Schlussphase des Jahres noch zwei Fahrer im Spitzenfeld zu haben. „Grundsätzlich ist man mit nur einem Fahrer empfindlicher. Das heißt: Ein schlechtes Wochenende oder Pech und man ist ruckzuck ganz draußen aus dem Titelrennen“, meint er.

„Daher ist man eigentlich mit zwei Kandidaten besser aufgestellt. Andererseits besteht dabei das Risiko, dass sie sich gegenseitig die Punkte wegnehmen und vielleicht aufgrund dessen die Meisterschaft verloren geht. Das ist nicht so klar zu sagen. Mit zwei Fahrern vorn dabei fühle ich mich grundsätzlich aber besser.“

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Fahrer Jamie Green , Edoardo Mortara
Artikelsorte News
Tags audi, dieter gass, dtm, fahrerwertung