Martin Tomczyk: „Irgendwie ist der Wurm drin“

geteilte inhalte
kommentare
Martin Tomczyk: „Irgendwie ist der Wurm drin“
17.03.2016, 12:05

BMW-Fahrer Martin Tomczyk meint, seine große Schwäche aus dem vergangenen Jahr gefunden zu haben. Deshalb hat er ein klares Ziel für die DTM-Saison 2016.

Martin Tomczyk, BMW Team Schnitzer BMW M4 DTM
Martin Tomczyk, BMW Team Schnitzer BMW M4 DTM; Bruno Spengler, BMW Team MTEK BMW M4 DTM
Martin Tomczyk, BMW Team Schnitzer, BMW M4 DTM
Martin Tomczyk, BMW Team Schnitzer, BMW M4 DTM
Martin Tomczyk, BMW Team Schnitzer, BMW M4 DTM

„Den Anschluss im Qualifying finden“, so der Deutsche. Denn seine Leistung auf eine schnelle Runde im Zeittraining leide „jetzt schon länger als ein Jahr. Irgendwie“, sagt Tomczyk, „ist da der Wurm drin.“

 

Überhaupt war die DTM-Saison 2015 ein Jahr zum Vergessen für den Ex-Champion: Mit 27 Punkten belegte Tomczyk nur den 19. Platz unter 24 Piloten und war damit zugleich schlechtester BMW-Vertreter – bei nur fünf Punktefahrten in 18 Rennen.

Nächster DTM Artikel
Ab 2017: ATS wird exklusiver Felgenlieferant der DTM

Previous article

Ab 2017: ATS wird exklusiver Felgenlieferant der DTM

Next article

DTM 2016 wohl ohne fahrerbasierte Performance-Gewichte

DTM 2016 wohl ohne fahrerbasierte Performance-Gewichte
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Fahrer Martin Tomczyk
Teams Schnitzer Motorsport Shop Now
Artikelsorte News