Nach Titelfeier in Auslaufrunde: 5.500 Euro Geldstrafe für Wehrlein

Pascal Wehrlein kommt der Jubel während der Auslaufrunde teuer zu stehen. Die Rennleitung in Hockenheim verhängte zwei Geldstrafen.

3.000 Euro muss Mercedes-Fahrer Wehrlein dafür entrichten, dass er in der Auslaufrunde die Gurte nicht angelegt hatte.

Wehrlein hatte nach der Zieldurchfahrt und dem Gewinn des DTM-Meistertitels sowohl vor der Mercedes-Tribüne als auch vor der Südtribüne angehalten und war ausgestiegen, ohne beim Weiterfahren wieder in die Gurte zu schlüpfen.

„Hätte ich gewusst, dass es dafür vielleicht noch eine Strafe gibt, hätte ich das nicht gemacht“, sagt Wehrlein.

Weitere 2.500 Euro sind zu entrichten, weil er das Wiege-Prozedere im Anschluss an das Rennen missachtet hat.

Jetzt ein Teil von etwas Großem werden!

Einen Kommentar schreiben
Kommentare anzeigen
Über diesen Artikel
Rennserien DTM
Veranstaltung Hockenheim 2
Unterveranstaltung Nach dem Rennen, Samstag
Rennstrecke Hockenheimring
Fahrer Pascal Wehrlein
Artikelsorte News