DTM
04 Okt.
-
06 Okt.
Event beendet
Details anzeigen:

Nico Rosberg: Rene Rast ein Level über allen anderen

geteilte inhalte
kommentare
Nico Rosberg: Rene Rast ein Level über allen anderen
Autor:
11.06.2019, 10:41

Zwei Siege und vier Podiumsplätze: Rene Rast ist in der DTM-Saison aktuell das Maß aller Dinge - Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg lobt den Deutschen

Rene Rast führt nach sechs Rennen in der DTM-Saison 2019 die Gesamtwertung souverän an. Er hat zehn Punkte Vorsprung auf seinen BMW-Konkurrenten Philipp Eng. Mit zwei Siegen und vier Podiumsplätzen hat Rast bei den ersten drei Events gleich ein Ausrufezeichen gesetzt. Seine Leistung beeindruckt auch Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg.

"Ich verfolge das natürlich ganz stolz", sagt Rosberg gegenüber 'Sat.1'. "Es ist das Team meines Vaters und es geht gerade von Erfolg zu Erfolg - auch dank Rene. Wir haben zwei sensationelle Fahrer. Und Rene ist gerade in einer unglaublichen Form."

Rosberg hat großen Respekt vor der Leistung des Audi-Piloten - auch weil das fahrerische Niveau in der DTM "extrem hoch" ist. "Er ist noch einmal ein Level über allen anderen - die ganze Zeit", so das Fazit des ehemaligen Mercedes-Piloten. "Das ist so stark. Er ist wirklich ein ganz, ganz großer Fahrer."

Auf die Frage, ob Rast ein besonderes Geheimnis habe, das ihn so schnell macht, antwortet der aktuelle Meisterschaftsführende gegenüber 'Sat.1': "Wenn es dafür ein Geheimnis gäbe, dann würde ich das vielleicht nicht mal verraten. Wir haben ein Super-Team und ich arbeite seit zwei Jahren mit Team Rosberg zusammen."

Konstanz scheint der Schlüssel zum Erfolg zu sein: "Die Ingenieure und die Mechaniker sind gleich geblieben. Es handelt sich um ein eingespieltes Team, und ich fühle mich wohl", erklärt Rast. Außerdem würde das Auto sehr gut funktionieren, sagt er. Am Norisring hofft der Deutsche, wieder auf Platz eins fahren zu können.

Rene Rast

Rene Rast führt die DTM-Tabelle souverän an

Foto: LAT

Rast hat in seiner DTM-Karriere bisher 46 Starts hingelegt. Ganze zwölfmal gewann der Deutsche ein Rennen. Auf dem Podium landete er 18 Mal. Siebenmal durfte Rast bisher von der Pole-Position starten. Im Jahr 2017 sicherte er sich mit Audi den DTM-Titel.

Mit Bildmaterial von LAT.

Nächster Artikel
Pool-Party in Misano: Rast opfert Handy für "tollen Moment"

Vorheriger Artikel

Pool-Party in Misano: Rast opfert Handy für "tollen Moment"

Nächster Artikel

Marco Wittmann hat dritten DTM-Titel noch nicht abgeschrieben

Marco Wittmann hat dritten DTM-Titel noch nicht abgeschrieben
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM
Autor André Wiegold