DTM
10 Juli
-
12 Juli
Nächster Event in
42 Tagen
R
Anderstorp
31 Juli
-
02 Aug.
Nächster Event in
63 Tagen
R
Zolder
07 Aug.
-
09 Aug.
Nächster Event in
70 Tagen
R
Brands Hatch
22 Aug.
-
23 Aug.
Nächster Event in
85 Tagen
04 Sept.
-
06 Sept.
Nächster Event in
98 Tagen
R
Nürburgring
11 Sept.
-
13 Sept.
Nächster Event in
105 Tagen
R
Sankt Petersburg
02 Okt.
-
04 Okt.
Nächster Event in
126 Tagen
R
Lausitzring
16 Okt.
-
18 Okt.
Nächster Event in
140 Tagen
R
Hockenheim
06 Nov.
-
08 Nov.
Nächster Event in
161 Tagen
R
Monza
13 Nov.
-
15 Nov.
Nächster Event in
168 Tagen
Details anzeigen:

Paul di Resta: Erster Rennsieg in der Asian-Le-Mans-Series

geteilte inhalte
kommentare
Paul di Resta: Erster Rennsieg in der Asian-Le-Mans-Series
Autor:
Co-Autor: Rachit Thukral
12.01.2019, 16:39

Nach dem verlorenen Titel in der DTM holt sich Ex-Mercedes-Pilot Paul di Resta das Erfolgserlebnis in Fernost - Zukunft weiter ungewiss

Paul di Resta hätte den Winter damit verbringen können, die verlorenen DTM-Meisterschaft zu verdauen. Er hat auch noch kein DTM-Cockpit für die DTM 2019. Dafür weiß der ehemalige Mercedes-Pilot aber, wie man sich nach einer kräftezerrenden und schließlich doch verlorenen Saison wieder aufmuntert. Di Resta nimmt gerade an den vier Läufen der Asian-Le-Mans-Series teil. Dort gewann er zusammen mit seinem Teamkollegen Phil Hanson den dritten Lauf in Thailand für das United-Autosports-Team.

Die beiden Läufe in Shanghai and Fuji hatte das Duo schon auf Platz zwei beenden können. Bei den 4 Stunden von Buriram standen sie erstmals ganz oben auf dem Treppchen. Es ist nicht di Restas erster Ausflug in die Welt der Sportscars. 2018 trat er bereits bei den 24 Stunden von Daytona, den 12 Stunden von Sebring, den 6 Stunden von Watkins Glenn und schließlich den legendären 24 Stunden von Le Mans an.

In Thailand legte Teamkollege Hanson von Platz zwei aus zunächst einen Fehlstart hin und fiel auf Platz drei zurück. Das konnte er aber korrigieren, indem er die beiden Ligiers des Algarve-Pro-Teams selbst wieder überholte. Von da an fuhren Hanson und di Resta dem sicheren Sieg entgegen. Der vierte Lauf der Asian-Le-Mans-Series findet am 24. Februar in Sepang (Malaysia) statt.

Was für di Resta danach kommt, ist noch immer nicht bekannt. Der Brite gehörte bis zum vergangenen Jahr zum Mercedes-Aufgebot in der DTM. Die Stuttgarter haben sich jedoch aus der Serie zurückgezogen, um sich zukünftig in der Formel E zu engagieren. Dort ist bei HWA-Team bereits der aktuelle DTM-Champion Gary Paffett untergekommen.

In der DTM gäbe es noch ein offenes Cockpit bei BMW. Außerdem haben weder das neue Herstellerteam von Aston Martin, noch das Audi-Kundenteam von WRT ihre Fahrer für die kommende Saison bekannt gegeben.

Nächster Artikel
Alles begann in Zolder: DTM kehrt 2019 zur "Geburtsstätte" zurück

Vorheriger Artikel

Alles begann in Zolder: DTM kehrt 2019 zur "Geburtsstätte" zurück

Nächster Artikel

Eindrücke der DTM-Fahrer nach Formel-E-Test: "Zwei verschiedene Welten"

Eindrücke der DTM-Fahrer nach Formel-E-Test: "Zwei verschiedene Welten"
Kommentare laden

Artikel-Info

Rennserie DTM , Asian Le Mans
Fahrer Paul di Resta
Autor Rebecca Friese