R-Motorsport stellt in Niederwil sein DTM-Programm vor

geteilte inhalte
kommentare
R-Motorsport stellt in Niederwil sein DTM-Programm vor
Autor:
, Motorsport.com Switzerland
Co-Autor: Michael Bieri
21.02.2019, 18:49

Das Schweizer Team hat am vergangenen Mittwoch sein Projekt für die kommende DTM-Saison mit Aston Martin vorgestellt und dabei ein erstes, dem tatsächlichen Auto nachempfundenes, Modell enthüllt.

Neben den beiden Köpfen von AF Racing AG, Florian Kamelger und Dr. Andreas Baenzinger, waren mit Paul di Resta, Daniel Juncadella, Ferdinand Habsburg und Jake Dennis auch die vier Piloten, die in der kommenden Saison hinter dem Lenkrad der Aston Martin sitzen werden, bei diesem speziellen Event im Showroom von Aston Martin St. Gallen in Niederwil anwesend. Als prominenter Gast gesellte sich ex-F1- und ex-DTM-Pilot David Coulthard zu der Runde.

Bei dieser Gelegenheit wurde ein kunstvoll gearbeitetes, der Silhouette des Aston Martin Vantage DTM nachempfundenes Modell präsentiert, während die Leute von Vynamic im Hintergrund mit Hochdruck daran arbeiten, die Autos fertigzustellen. Ein erstes Rollout auf der Strecke ist für anfangs März geplant. 

Weiterlesen:

Launch event

Launch event

Photo de: R-Motorsport

„Die sehr kurze Entwicklungszeit, die uns zur Verfügung stand, war eine enorme Herausforderung für unser Projektteam, das von Vynamic, einer Kollaboration zwischen AF Racing und HWA, geleitet wird“, erklärte Florian Kamelger, Teamchef von R-Motorsport. „Wir haben alles darangegeben, dass der neue Aston Martin Vantage DTM in der ersten März-Woche zum ersten Mal auf der Strecke ausrücken kann. Wir sind von daher glücklich, dass wir euch heute zumindest dieses sehr eindrückliche Modell zeigen können. Es zeigt die Silhouette unseres neuen Rennwagens.“

Der tatsächliche Aston Martin Vantage DTM wird in der kommenden Woche bei den offiziellen DTM-Testfahrten in Jerez de la Frontera, die von Serien-Promotor ITR organisiert werden, die ersten Runden auf der Strecke abspulen.

Launch event

Launch event

Photo de: R-Motorsport

„Wir haben den Rückhalt von Aston Martin für unser DTM-Projekt, das von Vynamic geleitet wird“, fuhr Florian Kamelger fort. „R-Motorsport wird in der Saison 2019 dank eines exklusiven Lizenzvertrags vier Aston Martin Vantage DTM einsetzen. Um dies möglich zu machen, haben wir ein Team von talentierten und ambitionierten Piloten engagiert, denn der Wettbewerb mit den anderen Herstellern in der DTM, die so viele grosse Erfolge einfahren konnten, wird eine ganz besondere Herausforderung für uns. Wir sind allerdings bereit, uns dieser Herausforderung mit allen Mitteln zu stellen, die uns zur Verfügung stehen.“

„Wir konnten heute bei dieser Präsentation in Niederwil ebenfalls zeigen, dass R-Motorsport einfach eine unserer „R“-Marken ist. Die vier „R“ sind ein wesentlicher Teil unserer Unternehmensstruktur.“

Launch event

Launch event

Photo de: R-Motorsport

 
Nächster Artikel
Aston Martin: Habsburg und Juncadella machen DTM-Quartett komplett

Vorheriger Artikel

Aston Martin: Habsburg und Juncadella machen DTM-Quartett komplett

Nächster Artikel

HWA: So schwierig war's nach dem Mercedes-Aus wirklich

HWA: So schwierig war's nach dem Mercedes-Aus wirklich
Kommentare laden
Hier verpasst Du keine wichtige News